Abt-Trio vor Reuter und Schneider! | DTM.com | Die offizielle Webseite
2001-09-22 12:05:07

Abt-Trio vor Reuter und Schneider!

Was für ein Ergebnis im freien Training am Samstag. Mit Laurent Aiello, Mattias Ekström und Martin Tomczyk belegten gleich drei Abt-Audi Piloten in ihren TT-R die ersten drei Plätze. Der Franzose, der sich bei zwei Punkten Rückstand auf Mercedes-Werksfahrer Uwe Alzen noch berechtigte Hoffnungen auf die Vize-Meisterschaft macht, fuhr eine Zeit von 1:37,760 Minuten, verfehlte damit aber die absolute Bestzeit, die sein Teamkollege Tomczyk am Freitag bei den Testfahrten aufgestellt hatte, um 2/10 Sekunden. Neben Aiello fuhren nur noch die beiden Abt-Junioren unter 1:38 Minuten und lagen dabei innerhalb von nur 4/1000 Sekunden.

Manuel Reuter im Astra V8 Coupé des Opel Team Phoenix bestätigte mit dem vierten Rang seinen derzeitigen Aufwärtstrend, der ihn beim letzten Rennen auf dem A1-Ring erstmals in die Top 10 der Gesamtwertung brachte. Schon in den beiden gestrigen freien Testsitzungen war er mit den Positionen sechs und sieben bester Vertreter der Rüsselsheimer.

Als einziger Mercedes-Pilot schaffte DTM-Champion Bernd Schneider mit seinem AMG-CLK den Sprung unter die besten fünf, nachdem er in den beiden Testsitzungen mit einem ersten und zweiten Platz glänzte.

Auf den Positionen Sechs und Sieben zeigten Alain Menu im Opel Astra des Euroteams und Christian Abt im vierten Abt-Audi TT-R, dass die 4,3 km lange Strecke in den Dünen des holländischen Badeortes, die erstmals in den DTM-Kalender aufgenommen wurde, sowohl Audi als auch Opel vom Layout her zu liegen scheint.

Die beiden Lokalmatadoren Christijan Albers und Patrick Huisman konnten ihren Heimvorteil noch nicht ausspielen und belegten mit ihren Mercedes-Benz CLK nur die Ränge 15 und 18.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen