António Félix da Costa holt seine erste DTM-Pole | DTM.com | Die offizielle Webseite
2015-07-12 10:15:00

António Félix da Costa holt seine erste DTM-Pole

António Félix da Costa holt seine erste DTM-Pole

Es könnte das Wochenende für António Félix da Costa werden. Im Qualifying für das zweite Rennen im niederländischen Zandvoort sicherte sich der Portugiese die erste Pole-Position seiner DTM-Karriere, nachdem er gestern im ersten Rennen als Zweiter zum ersten Mal auf dem Podium stand. Analogie zum gestrigen Qualifying: Auch die Startplätze zwei bis vier sind in BMW-Hand. Bruno Spengler steht neben dem Pole-Sitter auf Platz zwei, dahinter teilen sich Augusto Farfus und Marco Wittmann, Sieger im Samstagsrennen, die zweite Startreihe. Miguel Molina geht als bester Audi-Pilot vom fünften Startplatz aus in das achte Rennen der Saison. Pascal Wehrlein im Mercedes-AMG C 63 DTM stand bis knapp eine Minute vor Ende des 20-minütigen Qualifyings auf Platz eins, wurde in der Schlussminute aber auf Rang sechs verdrängt. Der Deutsche konnte sich nicht mehr verbessern, da er zu dem Zeitpunkt bereits in der Box stand. Jamie Green, der die DTM-Fahrerwertung anführt, qualifizierte sich für Startplatz 18. 

 

Das zweite DTM-Rennen im niederländischen Zandvoort startet um 14:10 Uhr. ‚Das Erste’ überträgt das achte Saisonrennen ab 13:50 Uhr live in der ARD. Das Rennen geht über die Distanz von 60 Minuten plus eine Runde. Einmal müssen die Fahrer zum Reifenwechsel die Box ansteuern.

STIMMEN DER DREI BESTPLATZIERTEN FAHRER

António Félix da Costa (BMW, Startplatz 1): „Wow! Meine erste Pole-Position in der DTM ist fantastisch. Ich habe hart daran gearbeitet, ein besserer Fahrer zu werden und in der DTM vorne dabei zu sein – die Arbeit hat sich offenbar gelohnt. Ich bin glücklich, hier in Zandvoort um Siege kämpfen zu können. Gestern war ich schon ganz nah dran. Mit Startplatz eins sind die Aussichten für das Rennen heute natürlich gar nicht so schlecht.“

Bruno Spengler (BMW, Startplatz 2): „Nach meiner Pole-Position am Norisring wieder in der ersten Startreihe zu stehen, ist gut. Gestern konnte Marco von Platz zwei gewinnen. Mal sehen, was heute für mich möglich ist. Die Strecke fühlt sich gut an, sie hat mehr Grip als gestern. Das heißt, wir können auch mehr Speed mit in die Kurven nehmen. Das Wichtigste ist, dass wir sauber starten und alle gut durch die erste Kurve kommen. Es wäre sehr ärgerlich, wenn wir uns unter BMW-Kollegen nicht einigen könnten.“

Augusto Farfus (BMW, Startplatz 3): „Gestern war ich von Startplatz eins aus nach der ersten Kurve Dritter, vielleicht kann ich das heute umkehren. Das Auto fühlt sich jedenfalls super an, und ich werde alles geben, um heute aufs Podium zu kommen.“

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen