BMW feiert Pole-Sitter Spengler | DTM.com | Die offizielle Webseite
2015-06-28 11:30:00

BMW feiert Pole-Sitter Spengler

  • BMW feiert Pole-Sitter Spengler
  • BMW feiert Pole-Sitter Spengler
  • BMW feiert Pole-Sitter Spengler

Riesige Steine purzelten von den Herzen im Lager von BMW. Grund dafür war der dreimalige Norisring-Sieger Bruno Spengler. Der holte in seiner vorletzten Runde des Qualifyings am Sonntag alles aus seinem BMW M4 DTM heraus und setzte sich vor die beiden Mercedes-Benz-Piloten Christian Vietoris und Robert Wickens. Mit begeisterten Jubelstürmen wurde der Pole-Sitter von seinem Team in der Boxengasse in Empfang genommen. „Ich bin mit dieser Pole überglücklich. Ich freue mich so sehr für meine Jungs. Wir hatten bisher Schwierigkeiten. Aber die haben so hart gearbeitet. Sie haben das absolut verdient“, sagte Spengler. Der Kanadier hat nun gute Chancen, Jamie Green den Titel ‚Mr. Norisring’ streitig zu machen. Sollte Spengler tatsächlich das Sonntagsrennen für sich entscheiden, wäre dies sein vierter Sieg in Nürnberg und würde somit Greens Rekordmarke einstellen.

Für Spengler war es die erste Poleposition seit dem DTM-Saisonfinale 2013 in Hockenheim und die 17. in seiner DTM-Karriere. Zuletzt war es Marco Wittmann gelungen, einen BMW auf den ersten Startplatz zu stellen. Beim Nürburgringrennen in der Vorsaison. „Mit diesem Ergebnis habe ich selbst nicht gerechnet. Unser Auto lief schon am Freitag sehr gut, und wir waren im ersten freien Training in den Top-Drei. Gestern hatten wir schon ein gutes Rennen und konnten ein paar Punkte holen. Jetzt auf der Pole-Position zu stehen, ist einfach gigantisch“, sagte Spengler, dem die Anstrengungen des 20-minütigen Qualifyings deutlich anzusehen waren.

Nach seinem Qualifikations-Coup steht Spengler aber nun im Rennen (ab 15.15 Uhr) eine echte Mammutaufgabe ins Haus. Der Kanadier muss sich in seinem BMW M4 DTM unter anderem gegen die beiden Mercedes-Benz-Piloten Christian Vietoris und Vorjahressieger Robert Wickens erwehren. „Das wird ein langes, hartes Rennen. Es wird superschwer, die beiden hinter mir zu halten. Ich werde aber alles dafür tun.“ Schützenhilfe von seinen Markenkollegen ist erst einmal nicht in Sicht: Nächster BMW-Fahrer in der Startaufstellung ist Maxime Martin, der es auf den neunten Platz schaffte.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen