Bruno Spengler gewinnt DTM-Rennen auf dem Norisring | DTM.com | Die offizielle Webseite
2007-06-24 15:24:13

Bruno Spengler gewinnt DTM-Rennen auf dem Norisring

Bruno Spengler gewinnt DTM-Rennen auf dem Norisring

Beim Saisonhöhepunkt der DTM auf dem Nürnberger Norisring konnte Bruno Spengler in der AMG-Mercedes C-Klasse seinen ersten Sieg in diesem Jahr einfahren. Der 23-Jährige überquerte nach 74 Runden auf dem 2,3 Kilometer kurzen Stadtkurs vor seinem Teamkollegen Bernd Schneider als Erster die Ziellinie. Der Erfolg auf dem Norisring ist der fünfte DTM-Erfolg von Spengler, der im vergangenen Jahr an gleicher Stelle seinen ersten DTM-Sieg geholt hatte. Das Podium komplettierte der Schwede Mattias Ekström im Audi A4 DTM. Seit Bestehen der DTM 1984 wurden mit dem heutigen Lauf auf dem Norisring insgesamt 333 Rennen ausgetragen.

Mit seinem zweiten Platz übernimmt Bernd Schneider zur Halbzeit die Führung in der DTM-Fahrerwertung. Nach fünf von zehn Rennen liegt der amtierende Champion mit 25,5 Punkten auf Platz eins. Mattias Ekström ist mit 24 Punkten Zweiter vor Martin Tomczyk (20 Punkte).

Das Rennen im Detail

Zuschauer am Rennwochenende: 141.000
Wetterbedingungen: sonnig
Lufttemperatur: 25,3 °C
Asphalttemperatur: 34,3 °C

14:01 Uhr   Start in die Einführungsrunde.
Start   Spengler gewinnt Startduell gegen Häkkinen und verteidigt die Führung. Schlechter Start von Kristensen.
1. Runde   Kollision zwischen Tomczyk, Stoddart und di Resta in der Grundigkehre. Tomczyk kommt unplanmäßig an die Box und gibt auf.
2. Runde   Die Positionen nach Runde eins: Spengler, Häkkinen, Schneider, Paffett, Ekström, Scheider, Abt, Kristensen, Green und la Rosa.
5. Runde   Spengler baut seine Führung auf 1,5 Sekunden aus. Stoddart kollidiert in der Grundig-Kehre mit Ickx, schiebt das Auto der Belgierin einige Meter vor sich her.
6. Runde   Ekström kommt als Erster zum Pflichtstopp herein.
7. Runde   Die nächsten Boxenstopps: Schneider und Kristensen biegen in die Boxengasse ein. Stoddart hat in der Grundig-Kehre ihre Motohaube verloren.
8. Runde   Prémat und Stoddart kommen zum ersten Mal an die Box. Stoddart bekommt eine neue Haube.
9. Runde   Boxenstopps von Green und Carroll. Durchfahrtsstrafe für Susie Stoddart wegen der Kollision mit Vanina Ickx.
11. Runde   Abt kommt zum ersten Pflichtstopp herein. Stoddart tritt ihre Durchfahrtsstrafe an.
13. Runde   Die Spitze ist unverändert: Bruno Spengler führt mit 2,2 Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkollegen Mika Häkkinen. Gary Paffett ist Dritter vor Timo Scheider.
15. Runde   Abt und Kristensen berühren sich in der Grundig-Kehre - der Däne überholt seinen Markenkollegen für Platz 13. Boxenstopp von Gary Paffett.
17. Runde   Boxenstopp von Lauda.
18. Runde   Zweikampf zwischen Ekström und Paffett - der Schwede liegt 0,4 Sekunden hinter dem Briten. Margaritis kommt zum Stopp herein.
19. Runde   Boxenstopp von Timo Scheider.
20. Runde   La Rosa kommt zum ersten Mal an die Box. Nur Spengler, Häkkinen, di Resta, Luhr, Rockenfeller und Ickx haben noch keinen der zwei Pflichtboxenstopps absolviert.
21. Runde   Ickx verliert nach einem Rempler von Lauda die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schlägt beim Anbremsen der Grundig-Kehre mit der Frontpartie in die Leitplanke ein.
22. Runde   Das Safety-Car wird eingesetzt. Bruno Spengler kommt als Führender an die Box - bei der Boxenausfahrt springt die Ampel genau in dem Moment auf Rot um, als Spengler an ihr vorbeifährt. Die Rennleitung verhängt keine Strafe gegen Spengler.
25. Runde   Luhr kommt an die Box, obwohl die Boxengasse geschlossen ist. Bei der Boxenausfahrt muss Luhr an der roten Ampel warten.
27. Runde   Am Ende der 27. Runde ist das Rennen wieder freigegeben. Kristensen und Green kommen zum Boxenstopp herein.
28. Runde   Di Resta, Schneider, Ekström und Prémat zum Boxenstopp.
29. Runde   Boxenstopps von Gary Paffett und Mike Rockenfeller. Durchfahrtsstrafe für Adam Carroll wegen Missachtung blauer Flaggen.
31. Runde   La Rosa kommt zum zweiten Pflichtstopp herein - Carroll absolviert seine Durchfahrtsstrafe.
32. Runde   Erster Boxenstopp von Mika Häkkinen.
33. Runde   Lauda kommt zum Boxenstopp herein. Der Österreicher steht unter Beobachtung der Sportkommissare.
34. Runde   Scheider kommt zum zweiten Pflichtboxenstopp herein - Luhr absolviert seinen ersten Stopp.
35. Runde   Boxenstopp von Paul di Resta.
38. Runde   Bruno Spengler kommt als Führender zu seinem zweiten Pflichtstopp herein.
39. Runde   Spengler kommt vor Schneider und Ekström zurück auf die Strecke. Verwarnung für Mathias Lauda.
41. Runde   Timo Scheider biegt in die Boxengasse ein - Rauchentwicklung vorne links.
44. Runde   Dreher von di Resta in der Grundig-Kehre. Stoddart kommt an die Box.
45. Runde   Boxenstopp von Lucas Luhr. Nur Alex Margaritis und Mika Häkkinen müssen noch ihren zweiten Pflichtstopp absolvieren. Alle anderen Fahrer waren mindestens zwei Mal planmäßig an der Box.
50. Runde   Häkkinen kommt zum zweiten Pflichtboxenstopp herein.
52. Runde   Alex Margaritis kommt zum letzten Stopp herein.
54. Runde   Zwischenstand: Spengler führt das Rennen vor Schneider, Ekström, Paffett, Kristensen, Green, Prémat, Margaritis, la Rosa und Abt an.
57. Runde   Spengler hat 2,1 Sekunden Vorsprung auf Schneider. Ekström liegt weitere 1,9 Sekunden dahinter auf dem dritten Platz.
58. Runde   Häkkinen bremst sich in der Dutzendteichkehre an Abt vorbei und ist jetzt Zehnter.
60. Runde   La Rosa dreht Luhr im Schöller-S, Luhr fährt weiter.
62. Runde   Durchfahrtsstrafe für Daniel la Rosa wegen der Kollision mit Luhr. Luhr kommt am Ende der Runde an die Box und gibt auf - la Rosa tritt seine Strafe an.
63. Runde   Der Vorsprung von Spengler wird kleiner: Nur noch 1,3 Sekunden trennten den Kanadier bei der letzten Zeitmessung von Schneider.
66. Runde   Adam Carroll in langsamer Fahrt unterwegs. Carroll an die Box.
67. Runde   Bernd Schneider kann den Rückstand weiter verkürzen. Nur noch 0,9 Sekunden liegt der amtierende Champion hinter Spengler.
Ziel   Bruno Spengler gewinnt auf dem Norisring vor Bernd Schneider und Mattias Ekström. Die weiteren Punkteränge komplettieren Gary Paffett, Tom Kristensen, Jamie Green, Alex Margaritis und Alexandre Prémat.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen