Das Blatt hat sich gewendet - Frentzen Schnellster | DTM.com | Die offizielle Webseite
2006-08-18 16:11:52

Das Blatt hat sich gewendet - Frentzen Schnellster

Das Blatt hat sich gewendet - Frentzen Schnellster

Wetterumschwung in der Eifel: Bei nun komplett trockenen Bedingungen und steigenden Temperaturen sicherte sich Heinz-Harald Frentzen im Audi A4 DTM die Bestzeit im zweiten Test der DTM am Freitagnachmittag. Der Mönchengladbacher umrundete die 3,629 Kilometer lange Sprintstrecke des Nürburgrings in 1:24.899 Minuten. Alexandros Margaritis bestätigte in der AMG-Mercedes C-Klasse aus dem Jahr 2005 seine starken Leistungen aus dem ersten Test und belegte am Nachmittag hinter Frentzen den zweiten Platz. Der Rückstand des Bonners betrug gerade einmal 0,012 Sekunden. Platz drei ging an Jamie Green mit der schnellsten aktuellen AMG-Mercedes C-Klasse.

Der Zweitschnellste des Vormittags, Tom Kristensen, fuhr hinter Tabellenführer Bernd Schneider auf Platz vier und Stefan Mücke auf Rang fünf nur die sechstschnellste Zeit. Norisring-Sieger Bruno Spengler belegte im zweiten Test den siebten Rang vor seinem Markenkollegen Mika Häkkinen. Die Top 10 komplettieren Martin Tomczyk und Frank Stippler.

DTM Debütant Nicolas Kiesa war nach 41 Umläufen nicht nur schnellster Fahrer eines 2004er-Fahrzeuges, sondern auch der Fleißigste des gesamten Starterfeldes. Sein Rückstand auf die Bestzeit von Frentzen betrug nach 90 Minuten weniger als eine Sekunde - Platz 16. Bei seinem ersten Einsatz in der DTM legte Kiesa am Freitag insgesamt 297,578 Kilometer zurück.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen