Der Wertungslauf im Detail | DTM.com | Die offizielle Webseite
2001-04-22 18:37:20

Der Wertungslauf im Detail

Mattias Ekström und Joachim Winkelhock sind nicht in der Startaufstellung (technische Probleme)

StartAlzen gewinnt Plätze, Dritter. Schneider bleibt vor Dumbreck in Führung. Huisman kommt in der Nordkurve von der Strecke ab und verliert einige Teile

1. Runde: Albers, Menu und Bartels biegen in die Boxengasse ein

2. Runde: Schneider führt weiterhin das Feld an, Aiello bester Audi-Pilot auf acht, Haupt auf 13 bester Opel-Fahrer, Albers wieder auf der Strecke

3. Runde: Das Auto von Menu wird in die Box geschoben, Fässler überholt Turner und ist Sechster, auch Aiello ist an Turner dran

5. Runde: Schneider führt mit 2,9 Sekunden vor Dumbreck, Bartels ist wieder auf der Strecke

6. Runde: Fässler überholt Lamy und ist jetzt Fünfter

7. Runde: Bei Bartels steigt Rauch auf, er verliert Teile der Karosserie, Huisman kommt erneut von der Strecke ab, Huisman steuert die Box an, Reifenwechsel und kleine Reparaturarbeiten bei Huisman, auch Bartels in die Box.

9. Runde: Fässler bedrängt Jäger

10. Runde: Schneider weiterhin in Führung, bei Yves Olivier löst sich die Motorhaube, Huisman gibt auf

13. Runde: Die Positionen sind bezogen, Schneider führt mit fünf Sekunden vor Dumbreck, Alzen ist Dritter

14. Runde: Mayländer bedrängt Abt im Kampf um Position neun, Haupt steuert die Box an

15. Runde: Tomczyk dreht sich im Motodrom, fällt von der elften auf die dreizehnte Position zurück

16. Runde: Aiello zum Reifenwechsel in die Box, 19,5 Sekunden dauert der Stopp

17. Runde: Christian Abt bester Audi. Bester Opel-Pilot Timo Scheider auf Position zehn,

18. Runde: Jäger und Mayländer zum Boxenstopp, 11,6 Sekunden für Jäger

20. Runde: Alzen zum Boxenstopp, 11,9 Sekunden, Reifenwechsel bei Timo Scheider

21. Runde: Dumbreck und Turner in die Box, Dumbreck verläßt die Box nach 10,1 Sekunden, 9,4 Sekunden Stopp bei Manuel Reuter

23. Runde: Der in Führung liegende Schneider kommt in die Box, 11,4 Sekunden dauert der Stopp bei Schneider. Abt, Tomczyk und Olivier in die Box

24. Runde: Olivier blockiert Schneider, läßt ihn in der Sachskurve passieren, Fässler führt, war noch nicht zum Reifenwechsel in der Box

25. Runde: Tomczyk schlägt heftig in die Reifenstapel ein, steigt selbstständig aus dem Fahrzeug aus

27. Runde: Safety Car ist auf der Strecke, Fässler nutzt die Phase zum Boxenstopp, das Safety Car sammelt Schneider ein, Fässler konnte durch den Boxenstopp zwei Plätze gut machen

28. Runde: Positionen: 1. Schneider, 2. Fässler, 3. Dumbreck, 4. Alzen, 5. Jäger, 10. Aiello, 11. Scheider

31. Runde: Das Rennen geht wieder los, noch acht Runden zu absolvieren, Olivier (überrundet) greift in das Geschehen der Spitzengruppe ein und behindert Fässler

32. Runde: Turner und Lamy kollidieren, ohne Folgen

33. Runde: Albers mittlerweile auf sechs, Mayländer verliert eine Position an Aiello

34. Runde: Lamy überholt Albers und ist jetzt Sechster. Aiello und Turner können Albers ebenfalls passieren

35. Runde: Albers ist jetzt auf den dreizehnten Platz zurückgefallen

36. Runde: Kampf um Platz sieben zwischen Turner und Aiello

37. Runde: Fässler holt auf den Führenden Schneider auf, Turner verliert seine Kofferraumhaube, Aiello ist an Turner dran und bedrängt ihn stark

38. Runde: Bernd Schneider überquert vor Marcel Fässler die Ziellinie, Peter Dumbreck wird Dritter, Uwe Alzen Vierter

Zieleinlauf: Laurent Aiello bester Audi-Pilot auf sieben, Timo Scheider bester Pilot für Opel auf elf.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen