Der Wertungslauf im Detail | DTM.com | Die offizielle Webseite
2001-06-17 16:30:41

Der Wertungslauf im Detail

Bernd Schneider gewinnt den Wertungslauf auf dem neu gestalteten Sachsenring. Nach einem Crash in der ersten Runde kam der Mercedes Pilot zu Beginn der Safetycar-Phase an die Box zu seinem Pflichtstopp. Zweiter im Rennen über 28 Runden wurde Christijan Albers, Der Niederländer Patrick Huisman komplettierte das Mercedes Benz-Trio an der Spitze. Mattias Ekström fuhr mit der vierten Position nur knapp am Podium vorbei, bester Opel-Pilot wurde Michael Bartels als Zehnter.

Wetterbedingungen Lufttemperatur: 18,6 Grad, Asphalt: 19,0 Grad, trocken

15:10 Alle Fahrer haben in der Pause auf Trockenreifen gewechselt.

Start Dumbreck gewinnt den Start gegen Ekström, begeht einen Fehler, Ekström zieht vorbei und ist jetzt Spitzenreiter, Huisman mit Schaden vorne links.

1. Runde Schwerer Unfall von Nissen und Mamerow, weitere Fahrzeuge beteiligt Safety Car geht auf die Strecke.

2. Runde Schneider, Reuter, Fässler, Saelens, Tiemann, Albers fahren an die Box zum Reifenwechsel, Problem bei Joachim Winkelhock, auch er steuert die Box an.

3. Runde Bartels und Winkelhock an die Box, Winkelhock gibt auf

5. Runde Tomczyk und Turner zum Pflichtstopp.

6. Runde Das Safety Car hat die Lichter ausgeschaltet, es erfolgt der Restart in Runde sieben.

7. Runde Das Rennen ist wieder frei gegeben, Schneider überholt Alain Menu und ist jetzt Sechster, er kann auch Thomas Jäger und Timo Scheider passieren, liegt auf der vierten Position.

8. Runde Patrick Huisman an Menu vorbei, Yves Olivier dreht sich von der Strecke, hängt im Kies fest.

9. Runde Bernd Schneider kann auch den auf Rang drei liegenden Christian Abt überholen, Menu zum Boxenststopp.

10. Runde Fässler an Albers vorbei, auch Huisman versucht an Albers vorbeizuziehen, die beiden kollidieren, ohne Folgen. Olivier gibt nach seinem Dreher auf.

11. Runde Jäger kann Albers überholen, er liegt jetzt auf der neunten Position.

13. Runde Der in Führung liegende Mattias Ekström steuert die Box an, auch Turner kommt in die Box, wird reingeschoben.

15. Runde Peter Dumbreck zum Pflichtboxenstopp, neuer Spitzenreiter ist Bernd Schneider, (er hatte bereits während der Safety Car Phase seinen Pflichtstopp absolviert).

17. Runde Reihenfolge nach 16 gefahrenen Runden: Schneider, Tiemann, Scheider, Albers - Christian Abt zum Reifenwechsel an die Box, Timo Scheider hat noch keinen Stopp gemacht.

18. Runde Timo Scheider zum Reifenwechsel an die Box, Abt nach seinem Pflichtstopp jetzt 13., Bartels verliert seinen neunten Platz an Peter Dumbreck, Bartels jetzt Zehnter.

19. Runde Manuel Reuter mit Problemen, langsame Fahrt, der Opel-Pilot lag auf einem sehr guten fünften Platz. Reuter steuert die Box an.

21. Runde Marcel Tiemann, auf der zweiten Position, rutscht von der Strecke, kann das Rennen aber als Fünfter fortsetzen. Menu und Turner an die Box, beide geben auf.

22. Runde Neue Reihenfolge: Schneider, Albers, Huisman, Tomczyk, Tiemann.

24. Runde Huisman, der bereits nach der ersten Runde zum Stopp kam, muss noch ein weiteres Mal zum Stopp, da das Zeitfenster für die Pflichtstopps erst ab der zweiten Runde beginnt.

25. Runde Tiemann überholt Tomczyk und ist jetzt Vierter.

26. Runde Abt verbremst sich beim Versuch Bartels zu überholen und kommt leicht von der Strecke ab.

27. Runde Ekström und Dumbreck überholen Tomczyk.

ZieleinlaufSchneider, Albers, Huisman, Tiemann, Ekström, Dumbreck, Tomczyk, Fässler, Abt, Bartels, Saelens, Scheider, Jäger.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen