„Die Asia-Connection“ | DTM
2004-06-30 22:39:45

„Die Asia-Connection“

„Die Asia-Connection“

Wenn in weniger als drei Wochen der DTM-Tross nach China aufbricht, betreten die meisten DTM-Fahrer absolutes Neuland. Für eine handvoll Fahrer ist die Reise nach Shanghai jedoch eine Rückkehr nach Asien. Jean Alesi (Mercedes Benz), Heinz-Harald Frentzen (Opel) und Tom Kristensen (Audi) haben allesamt Beziehungen zum asiatischen Kontinent und geben uns einen kleinen Vorgeschmack, was die DTM beim Gaspiel in China erwartet.

Ex-Formel-1-Star Jean Alesi ist in seiner langen Karriere in der Königsklasse schon einige Male in Japan und Malaysia am Start gewesen. Zudem kommt seine Frau Kumiko selber aus dem „Land der aufgehenden Sonne“. „Die asiatischen Fans interessieren sich vor allem für die Technik der Fahrzeuge und den Speed“, weiß der in der Schweiz lebende Franzose. „Die Menschen sind dort unglaublich diszipliniert - das werden wir gerade bei Autogrammstunden merken.“

In den Jahren 1992 und 1993 sammelte Opel-Werkspilot Heinz-Harald Frentzen Erfahrungen in Asien. Der Mönchengladbacher startete in der japanischen Formel 3000 und in der Sport-Prototypen-Meisterschaft. „In Erinnerung sind mir vor allem die Gegensätze geblieben“, erinnert sich Frentzen. „Das Leben ist unheimlich hektisch und geschäftig, die Menschen dagegen sehr höflich und zurückhaltend.“ Nach anfänglichen Problemen hat der Formel-1-Vize-Weltmeister von 1997 mittlerweile auch seinen Frieden mit der asiatischen Küche gefunden: „Was die Asiaten alles essen, dass möchte wir Europäer teilweise noch nicht einmal in die Hand nehmen. Inzwischen finde ich die asiatische Küche klasse.“

Genau wie Frentzen hat auch Tom Kristensen einen Teil seiner erfolgreichen Karriere im „Fernen Osten“ verbracht. In den Jahren 1992 bis 1995 startete der Däne in Japan in Formel- und Tourenwagen. „Es gibt in Japan eine tolle Motorsportszene mit vielen enthusiastischen Fans“, weiß Kristensen. „In China wächst der Markt immer stärker und wir können mit der DTM dort viel bewegen. Wir sind praktisch die ersten, die in China an den Start gehen.“ Der Audi Werksfahrer ist voller Vorfreude: „Das wird ein tolles Erlebnis und ich freue mich sehr. Auch unser gesamtes Team ist heiß auf China.“

Frentzen denkt ähnlich: „In China steht derzeit alles hoch im Kurs, was aus dem Westen kommt. Und mit unseren wirklich tollen Autos werden wir auch für ein ziemliches Spektakel sorgen können. Wer weiß: Vielleicht entwickelt sich hier ja eine Tradition wie seinerzeit das Einladungsrennen von Macao.“

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen