Dramatisches Qualifying am Nürburgring | DTM
2002-08-03 14:42:33

Dramatisches Qualifying am Nürburgring

In einer hochdramatischen Schlussphase beim Qualifying auf dem Nürburgring konnte sich Uwe Alzen im Mercedes-Benz CLK-DTM seine erste Pole-Position der Saison sichern. In 1:26.773 Minuten umrundete der Betzdorfer den 3,625 Kilometer langen Kurs und war am Ende nur 0,080 Sekunden schneller als Tabellenführer Laurent Aiello im Abt-Audi TT-R. Der amtierende DTM-Champion Bernd Schneider wurde Dritter, sein Mercedes-Benz Markenkollege Marcel Fässler Vierter. Alain Menu im Opel Astra V8 Coupé fuhr die fünftbeste Zeit. Christian Abt komplettierte die ersten Sechs.

13:05 Das Qualifying ist gestartet, die Strecke ist nach Regenfällen nass, Christijan Albers geht als erster Fahrer auf die Strecke

13:09 Erste Bestzeit von Bernd Schneider mit 1:38.455

13:11 Martin Tomczyk setzt eine neue Bestzeit mit 1:38.401, Schneider Zweiter und Mayländer Dritter und Winkelhock Vierter

13:12 Neuer Spitzenreiter ist Manuel Reuter mit 1:37.580

13:14 Reuter verbessert die von ihm gesetzte Bestzeit auf 1:37.170, Aiello verbessert sich auf die zweite Position mit einem Rückstand von 0,022 Sekunden auf Reuter

13:16 Alain Menu schiebt sich mit 1:38.275 auf die dritte Position vor

13:20 Patrick Huisman verbessert sich von Position 20 auf neun mit 1:38.855

13:21 Mit 1:38.263 verbessert sich Albers auf die dritte Position, wird aber sofort von Winkelhock verdrängt

13:22 Ein weiterer Wechsel auf der dritten Position: Timo Scheider ist mit 1:37.424 auf Platz drei

13:23 Michael Bartels ist neuer Vierter mit 1:37.492

13:26 Marcel Fässler holt mit 1:36.413 vorläufig Startplatz eins, Reuter momentan Zweiter mit 0,735 Sekunden Rückstand

13:29 Mit einer neuen Bestzeit schiebt sich Jean Alesi auf Rang eins mit einer Rundenzeit von 1:33.332

13:30 Tomczyk hat einen Rückstand von 0,001 Sekunden auf Alesi, ist neuer Zweiter

13:31 Jetzt purzeln die Bestzeiten: Alzen schiebt sich mit 1:32.879 auf die erste Position, Ekström kontert mit 1:32.761 und verdrängt Alzen auf zwei, der Schwede steht vorläufig auf der ersten Position

13:33 Neuer Dritter ist Thomas Jäger mit 1:33.021

13:34 Führungswechsel: Aiello mit neuer Bestzeit, 1:32.761 für den Franzosen, die aber gestrichen wird da sie unter gelber Flagge gefahren wurde

13:35 Auch Reuters Bestzeit wird gestrichen

13:37 Jean Alesi übernimmt mit 1:30.729 die Führung vor Manuel Reuter und Christian Abt

13:38 Peter Dumbreck mit 1:31.473 neuer Dritter, aber Huisman kontert mit seiner Bestzeit von 1:31.254

13:39 Erneute Verbesserung bei Dumbreck: Der Schotte ist mit 1:30.745 jetzt Zweiter

13:40 Alesi kann sich ein weiteres Mal an die Spitze schieben und führt momentan mit 1:28.976 das Feld an, Alain Menu schiebt sich auf die zweite Position vor, Albers ist mit 1:30.221 Dritter

13:42 Wechsel an der Spitze: Tomczyk löst den bis dato Führenden Jean Alesi mit 1:28.818 ab, Schneider belegt mit 1:28.837 die zweite Position, Alesi nur noch Dritter

13:44 Yves Olivier fährt auf die fünfte Position mit 1:30.101, Schneider übernimmt die Führung mit 1:28.266, Aiello neuer Zweiter, wird aber verdrängt von Fässler

13:45 Auf die dritte Position verbessert sich Christian Abt mit 1:28.428

13:46 Die Bestzeiten fallen weiter: Aiello mit 1:26.929 neuer Spitzenreiter

13:47 Die Führung wechselt im Sekundentakt: Uwe Alzen mit neuer absoluter Bestzeit, 1:26.773 die Rundenzeit von Alzen

13:49 Bernd Schneider fährt mit 1:27.014 auf Rang drei

13:50 Das Qualifying ist beendet. Reihenfolge nach einer turbulenten Schlussphase: Alzen, Aiello, Schneider, Fässler, Menu, Abt, Reuter, Dumbreck, Jäger und Wendlinger

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen