DTM in Oschersleben: Der Auftakt zum großen Saisonfinale | DTM.com | Die offizielle Webseite
2015-09-09 10:30:00

DTM in Oschersleben: Der Auftakt zum großen Saisonfinale

  • Die DTM in Oschersleben: Der Auftakt zum großen Saisonfinale.
  • Die DTM in Oschersleben: Der Auftakt zum großen Saisonfinale.

Darauf haben die heimischen Motorsport-Fans gewartet. Nach drei Auslandsstationen kehrt die DTM zu den finalen drei Rennwochenenden nach Deutschland zurück. Nach den Auftritten im niederländischen Zandvoort, im österreichischen Spielberg und auf dem Raceway in Moskau fahren Audi, BMW und Mercedes-Benz zwischen dem 11. und 13. September in Oschersleben um wichtige Punkte in der hart umkämpften Fahrer- und Teamwertung. Die Läufe in der Motorsport Arena sind der Auftakt zum großen Saisonfinale. Der Kampf um den Titel ist so eng wie selten zuvor. Besonders die beiden ärgsten Kontrahenten um den Titel, Mattias Ekström und Pascal Wehrlein, wollen in Oschersleben die entscheidenden Weichen auf dem Weg zur DTM-Krone 2015 stellen. Ohnehin steht der nördlichste Kurs in Deutschland seit dem Jahr 2000 für extrem packende und nervenaufreibende Rennen. Zudem sorgen kurze Wege und ein stets optimaler Blick auf den 3,696 Kilometer langen Kurs bei den Fans an der Strecke für ein ganz besonderes DTM-Erlebnis.

Die hohe Leistungsdichte im Fahrerfeld gibt in diesem Jahr der Veranstaltung die besondere Würze. In den Läufen 13 und 14 wollen sich die Piloten eine möglichst gute Ausgangsposition verschaffen, um an den beiden finalen Rennwochenenden am Nürburg- und Hockenheimring im Kampf um den Titel noch mitreden zu können. Mattias Ekström, Pascal Wehrlein, Edoardo Mortara, Jamie Green, Bruno Spengler, Marco Wittmann und Gary Paffett werden mit ihren Kontrahenten um jeden Meter Asphalt kämpfen. Sie sind momentan die sieben besten Piloten der Saison 2015.

„Ich spüre keinen Druck, sondern bin froh, dass ich überhaupt so gut dabei bin“, sagt Mercedes-Benz-Fahrer Wehrlein, der 120 Punkte auf dem Konto hat – sechs fehlen zum Spitzenreiter Ekström im Audi. „Es gibt viele harte Kurven und Bodenwellen. Das strapaziert das Material, aber ich finde den Kurs cool“, so Wehrlein. Bruno Spengler – mit 85 Zählern derzeit bester BMW-Pilot – sieht das ähnlich: „Es gibt viele langsame und schnelle Kurven. Die Strecke ist eine große Herausforderung für Auto und Fahrer – das mag ich.“ In Moskau war Spengler der erfolgreichste Fahrer des Wochenendes, bleibt aber trotz dem erheblichen Gewichtsvorteil für seinen Hersteller zurückhaltend: „Wir müssen die Füße auf dem Boden behalten. Audi und auch Mercedes-Benz sind, trotz mehr Gewicht an Bord, in dieser Saison konstanter als wir. Das wird ein schwieriges Rennen für uns.“ Mit viel Rückenwind reist Mike Rockenfeller in die Magdeburger Börde. Er gewann im Audi RS5 DTM das Sonntagsrennen und hofft, „dass wir wieder mit einem sehr guten Setup an den Start gehen und den Speed aus Moskau mitnehmen können“. Auch Rockenfeller freut sich auf ein Wiedersehen mit der kurvenreichen Strecke: „Man hat einfach immer etwas zu tun. Das ist zwar anstrengend, aber ich finde das gut.“

Die DTM-Saison 2015 lässt bei den Motorsportfans keine Wünsche offen. Schon im Qualifying am Samstag wird erneut nur Vollgas helfen, um sich für das anschließende 40-minütige Rennen um 13.30 Uhr einen guten Startplatz zu sichern. Am Sonntag geht es erneut mächtig zur Sache. Hier steht nach dem Qualifying um 15.15 Uhr ein 60-minütiger Lauf auf dem Programm. 

In Sachsen-Anhalt werden aber nicht nur die DTM-Piloten auf die Zielgerade der Saison einbiegen. Die Besucher der Motorsportarena dürfen sich auf spannende Auseinandersetzungen im Audi TT-Cup und im Porsche Carrera Cup Deutschland freuen, die an diesem Wochenende ebenfalls je zwei Rennen austragen werden. Ein besonderer Hingucker wird für viele Motorsport-Begeisterte sicherlich auch die ADAC Formel 4, die erstmals in diesem Jahr im Rahmen der DTM starten wird. Mit dabei der Sohn von Formel-1-Legende Michael Schumacher: Mick Schumacher fährt dort seine Premieren-Saison, wird in drei Rennen an den Start gehen und ist auch schon in seinen jungen Jahren ein Anziehungspunkt für die Fanmassen.

Wer nicht vor Ort mitfiebert, kann sich dennoch über den Verlauf des Rennspektakels auf dem Laufenden halten. So überträgt die ARD am Samstag, 12. September, ab 13:00 Uhr und am Sonntag, 13. September, ab 15:00 Uhr die beiden Läufe in Oscherleben live. Außerdem gibt es auf sportschau.de und DTM.com die Qualifyings im Livestream zu sehen. Die Fans erhalten zudem per Live-Ticker, Live-Timing und Live-Onboard-Kameras in den Fahrzeugen weitere interessante Informationen zum Geschehen in Sachsen-Anhalt. 

Los geht es mit dem DTM-Wochenende in der Magdeburger Börde am Freitag, den 11. September. Den Zeitplan und alles Wissenswerte rund um die dreitägige Veranstaltung finden Sie hier. Tickets können Sie auf unserer Homepage bestellen und per Print@Home direkt selber drucken oder an der Tageskasse in der Motorsport Arena kaufen.

 

 

 

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen