DTM startet wie im Vorjahr auf dem GP-Kurs | DTM.com | Die offizielle Webseite
2003-06-07 09:41:59

DTM startet wie im Vorjahr auf dem GP-Kurs

Der vierte Lauf zur DTM 2003 wird auf dem 4,534 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs des EuroSpeedway Lausitz ausgetragen. Da die DTM hohe Sicherheitsanforderungen stellt, wurde nach Reifenschäden während der Testsitzungen am Freitag (6. Juni) beschlossen, auf diese aus den Vorjahren bekannte Streckenvariante zurückzugreifen. Ursprünglich sollte in die Streckenführung die überhöhte Kurve nach Start und Ziel, Turn 1 genannt, einbezogen werden.

Statt dessen wird das DTM-Feld wie in den Jahren zuvor am Ende der Start-Ziel-Geraden ins Infield fahren. Diese Entscheidung wurde am Freitagabend vom DMSB (Deutscher Motor Sport Bund) in Abstimmung mit den in der DTM engagierten Marken (Abt-Audi, Mercedes-Benz und Opel) sowie Reifenpartner Dunlop getroffen.

Direkt im Anschluss an das Rennen im Vorjahr hatten DTM-Teams "Turn 1" getestet. Doch hatten diese Tests unter anderen äußeren Bedingungen stattgefunden, so dass die Ergebnisse für das jetzige Rennwochenende nicht ausreichten. So waren die Asphalt-Temperaturen am Freitag um 15 Grad höher, außerdem sind die Rundenzeiten um mehr als zwei Sekunden besser geworden. Deshalb stellte sich heraus, dass die für die Tests vorgesehene Zeit am Freitag nicht ausreichte, um den Teams und ihrem Reifenpartner genügend Möglichkeit zu geben, sich auf die Belastungen der Highspeed-Kurve "Turn 1" einzustellen.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen