DTM Zandvoort: Rennen 1 im Detail | DTM.com | Die offizielle Webseite
2015-07-11 17:00:00

DTM Zandvoort: Rennen 1 im Detail

DTM Zandvoort: Rennen 1 im Detail

Marco Wittmann sicherte sich im BMW M4 DTM den Sieg im ersten von zwei DTM-Rennen im niederländischen Zandvoort. Dem amtierenden DTM-Champion folgten sechs weitere BMW-Fahrer auf den Plätzen zwei bis sieben: António Félix da Costa, Maxime Martin, Augusto Farfus, Bruno Spengler, Timo Glock und Tom Blomqvist. Hinter den beiden Audi-Fahrern Mike Rockenfeller und Nico Müller auf den Plätzen acht und neun belegte Pascal Wehrlein als bester Mercedes-Benz-Fahrer Rang zehn.

Das Rennergebnis gibt es hier.

 

18:00 Uhr Die Fahrzeuge setzen sich für die Einführungsrunde in Bewegung.
Start Wittmann setzt sich an die Spitze, dahinter Félix da Costa.
Runde 1 Di Resta schlägt hinter Kurve zwei nach einer Berührung mit Wickens in die Streckenbegrenzung ein. Safetycar!
Runde 2 Zwischenstand: Wittmann, Félix da Costa, Martin, Farfus, Paffett, Green, Spengler, Blomqvist, Glock, Rockenfeller. Der Zwischenfall zwischen Wickens und Di Resta ist unter Beobachtung der Rennleitung.
Runde 5 Das Safetycar kommt nach Runde fünf in die Box und gibt das Rennen frei. Tomczyk in langsamer Fahrt unterwegs. Mortara und Tomczyk kommen an die Box.
Runde 6 Restart. Keine Positionsveränderungen an der Spitze. Mortara steuert erneut die Box an.
Runde 7 Der Unfall zwischen Wickens und Di Resta bleibt ohne Folgen.
Runde 8 Ekström geht an Molina vorbei und übernimmt Position 15.
Runde 9 DRS ist jetzt verfügbar.
Runde 11 Die beiden erstplatzierten Wittmann und Félix da Costa können sich leicht absetzen. Der Vorsprung beträgt rund 2,5 Sekunden.
Runde 12 Wehrlein attackiert Vietoris und übernimmt Platz zwölf.
Runde 13 Paffett setzt Farfus im Kampf um Platz vier unter Druck. Molina kommt an die Box und gibt auf.
Runde 15 Spengler attackiert Green, findet aber noch keinen Weg an dem Briten vorbei. Wickens kommt an die Box.
Runde 16 Tambay und Wehrlein gehen im Kampf um Platz 12 an Vietoris vorbei.
Runde 18 Félix da Costa greift Wittmann an. Der amtierende Champion kann die Spitze noch verteidigen. Jamie Green steht in Kurve 9 im Kiesbett. Der Ausrutscher war selbstverschuldet.
Runde 19 Slow-Zone 2 wird aktiviert.
Runde 20 Slow-Zone 2 wieder aufgehoben.
Runde 21 Der Kampf um Platz eins spitzt sich zu. Félix da Costa attackiert, Wittmann verteidigt.
Runde 23 Durchfahrtsstrafe für Tambay wegen Geschwindigkeitsüberschreitung in der Slow-Zone.
Runde 24 Paffett greift Farfus in Kurve eins an, findet aber auf der äußeren Linie keinen Weg an dem Brasilianer vorbei. Paffett fällt nach einem Ausrutscher auf Rang elf zurück.
Runde 25 Tambay kommt an die Box,
Ziel Wittmann gewinnt vor Félix da Costa, Martin, Farfus, Spengler, Glock, Blomqvist, Rockenfeller, Müller und Wehrlein.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen