Ein Weltmeister im DTM-Cockpit | DTM.com | Die offizielle Webseite
2003-09-07 12:59:43

Ein Weltmeister im DTM-Cockpit

Das DTM-Starterfeld ist hochkarätig, keine Frage. Aber ein dreifacher Formel-1-Weltmeister sitzt nicht jeden Tag am Steuer eines 470 PS starken DTM-Boliden. Beim DTM-Gastspiel auf dem A1-Ring kam am Samstag Niki Lauda in den Genuss einiger schneller Runden im Mercedes-Renntaxi – und zeigte sich hinterher begeistert: "Es war gar nicht so anstrengend wie ich gedacht hatte. Es hat richtig Spaß gemacht damit zu fahren."

Nachdem sich der Österreicher in einigen schnellen Runden an den Renntourenwagen gewöhnt hatte, chauffierte Lauda VIPs um den 4,326 Kilometer langen Kurs in der Steiermark. Angst vor einem Ausritt mussten die Gäste auf dem "heißen Sitz" aber nicht haben. Lauda stellte dem DTM-Autos ein erstklassiges Zeugnis aus. "Das Auto hat ein tadelloses Fahrverhalten und ist gut ausbalanciert."

Lauda, der ja auch die Formel 1 hautnah erlebt, gestand: "Die Stimmung in der DTM ist super und die Zuschauer sind begeistert." Im Feld der 21 DTM-Fahrer favorisiert er Bernd Schneider und Jean Alesi. Letzteren kennt er noch aus der Formel 1. Die jungen Fahrer kennt er noch nicht so gut, aber: "Ich schaue mir die DTM immer im Fernsehen an."

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen