Ekström mit kühlem Kopf auf Pole | DTM
2004-09-04 14:24:05

Ekström mit kühlem Kopf auf Pole

Ekström mit kühlem Kopf auf Pole

Mattias Ekström (Audi) startet zum achten Lauf der DTM im niederländischen Zandvoort aus der Pole-Position. Nach Bestzeit im Qualifying fuhr der Schwede auch in der Super-Pole die schnellste Runde - am Ende bedeutete seine Zeit von 1:34.051 Minuten Startplatz eins. Für den Führenden in der DTM-Gesamtwertung ist es die dritte Pole der aktuellen Saison. Ebenfalls aus der ersten Reihe startet Gary Paffett (Mercedes-Benz), der auf dem 4,307 Kilometer langen Kurs mit knapp einer Zehntelsekunde Rückstand Zweiter wurde. Der amtierende DTM-Champion Bernd Schneider und Martin Tomczyk nehmen das Rennen aus der zweiten Startreihe auf. Als bester Opel-Fahrer beendete Manuel Reuter das Einzelzeitfahren auf Rang acht, dicht gefolgt von seinen Markenkollegen Timo Scheider und Marcel Fässler.

Qualifying
13:02 Mattias Ekström geht als Erster auf die Strecke und eröffnet das Qualifying in Zandvoort
13:05 Kristensen setzt mit 1:33.954 Minuten die erste Bestzeit vor seinem Markenkollegen Tomczyk, Ekström und Abt.
13:07 Die Mercedes-Fahrer Albers und Paffett belegen momentan die Plätze fünf und sechs, dahinter folgt mit Scheider, Fässler und Reuter ein Opel-Trio.
13:08 Alle Autos kommen in die Box.
13:11 Aiello und Bleekemolen stehen nach ihre Unfällen im Training noch an der Box - man hofft, die Autos noch während des Qualifying wieder auf die Räder zu stellen.
13:13 Bernd Schneider verbessert sich von Platz 18 auf eins, holt mit 1:33.864 Minuten neue Bestzeit.
13:14 Erneuter Wechsel an der Spitze: Ekström übernimmt mit 1:33.544 Minuten die Führung. Dumbreck rutscht in der "Renault Bocht" durch den Kies, setzt seine Fahrt fort.
13:15 Scheider verbessert sich mit 1:34.294 Minuten auf Platz fünf.
13:18 Jeroen Bleekemolen hat das Qualifying aufgenommen.
13:20 Zwischenstand: Ekström, Schneider, Kristensen, Tomczyk, Scheider, Abt, Albers, Paffett, Fässler und Frentzen
13:22 Manuel Reuter ist mit 1:34.378 Minuten unter den besten zehn Fahrern. Dumbreck erneut neben der Strecke.
13:23 Nach Bleekemolen hat auch Aiello das Qualifying aufgenommen.
13:26 Das Qualifying ist beendet: Ekström, Schneider, Kristensen, Tomczyk, Scheider, Abt, Reuter, Fässler, Albers und Paffett haben sich für die Super-Pole qualifiziert.

Super-Pole
13:32 Gary Paffett geht als erster Fahrer in die Super-Pole
13:35 Gary Paffett (Mercedes-Benz): 1:34.168 Minuten
13:37 Christijan Albers (Mercedes-Benz): 1:35.104 Minuten
13:39 Marcel Fässler (Opel): 1:35.708 Minuten
13:42 Manuel Reuter (Opel): 1:35.295 Minuten
13:44 Christian Abt (Audi): 1:34.813 Minuten
13:46 Timo Scheider (Opel): 1:35.322 Minuten
13:48 Martin Tomczyk (Audi): 1:34.710 Minuten
13:51 Tom Kristensen (Audi): 1:34.908 Minuten
13:53 Bernd Schneider (Mercedes-Benz): 1:34.537 Minuten
13:55 Mattias Ekström (Audi): 1:34.051 Minuten

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen