Ekström Sieger, Aiello neuer DTM-Meister | DTM
2002-09-29 17:09:13

Ekström Sieger, Aiello neuer DTM-Meister

Mattias Ekström (Abt-Audi) heißt der Sieger des neunten DTM-Rennens im niederländischen Zandvoort. Es ist der erste DTM-Sieg des Schweden. Zweiter wurde Bernd Schneider (Mercedes-Benz) vor seinem Markenkollegen Marcel Fässler. Auf den Positionen vier und fünf kamen Manuel Reuter und Timo Scheider (beide Opel) ins Ziel. Ein sechster Platz reichte Laurent Aiello zum DTM-Titel 2002. Der Franzose, der mit 19 Punkten Vorsprung auf Bernd Schneider nach Zandvoort gereist war, ging vom letzten Startplatz aus ins Rennen und sicherte sich als Sechster seinen ersten DTM-Titel.

Start Christian Abt gewinnt das Startduell, Ekström Zweiter und Menu Dritter. Schneider ist Vierter vor Alzen. Bartels, Wendlinger und Tomczyk kollidieren in der ersten Kurve.

1. Runde Aiello schiebt sich an Mücke vorbei der dem Franzosen nicht einfach vorbeifahren läßt. Aiello jetzt Zwölfter. Michael Bartels und Martin Tomczyk an die Box.

2. Runde Aiello schließt auf Bernd Mayländer auf.

3. Runde Aiello überholt Mayländer und ist jetzt Elfter.

4. Runde Jean Alesi überholt in der ersten Kurve Thomas Jäger und ist Neunter. Wendlinger an die Box. Aiello fährt mit 1:38.458 die schnellste Runde.

6. Runde Jäger nach einem Verbremser von Alesi an diesem vorbei, auch Aiello kann seinen Landsmann überholen und schiebt sich auf die zehnte Position.

7. Runde Helary in der Gerlachbocht neben der Strecke. Ekström überholt den in Führung liegenden Abt.

8. Runde Abt, Menu, Schneider, Alzen und Jäger zum Pflichtreifenwechsel an die Box. Schneider verläßt vor Abt und Menu die Box.

9. Runde Ekström, Fässler und Reuter biegen zum zum Boxenstopp ein.

10. Runde Weitere Reifenwechsel bei Scheider, Alesi, Helary und Albers.

11. Runde Uwe Alzen und Christian Abt überholen Menu. Laurent Aiello kommt in die Box, auch Mayländer und Winkelhock holen sich einen neuen Satz Reifen.

12. Runde Mücke rutscht durch das Kiesbett. Huisman und Mücke steuern die Box an.

13. Runde Marcel Fässler überholt Bernd Schneider.

14. Runde Patrick Huisman und Christijan Albers nebeneinander, Huisman dreht sich im Zweikampf neben die Strecke, kann das Rennen aber fortsetzen.

15. Runde Peter Dumbreck kommt als letzter zum Reifenwechsel an die Box. Reihenfolge nach den Boxenstopps: Ekström führt vor Fässler, Schneider, Reuter, Scheider, Alzen, Aiello und Abt.

17. Runde Aiello attackiert Uwe Alzen im Kampf um die sechste Position.

18. Runde Alzen verbremst sich am Ende der Start-Ziel-Geraden, Aiello kann nicht ausweichen und dreht Alzen um. Aiello jetzt Sechster. Alzen steuert die Box, Wendlinger tut es ihm gleich.

21. Runde Duell am Ende des Feldes zwischen Tomczyk und Alzen, fahren nebeneinander durch die Kurve mit dem Vorteil für Tomczyk.

24. Runde Schneider überholt Fässler und ist jetzt Zweiter hinter Ekström.

25. Runde Zieldurchfahrt: Mattias Ekström gewinnt sein erstes DTM-Rennen vor Bernd Schneider und Marcel Fässler. Manuel Reuter und Timo Scheider kommen auf den Positionen vier und fünf ins Ziel. Laurent Aiello holt mit Platz sechs einen Punkt und ist DTM-Champion 2002.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen