Experten-Tipp: Giedo van der Garde drückt Kumpel Rast die Daumen | DTM.com | Die offizielle Webseite
2017-08-18 09:00:00

Experten-Tipp: Giedo van der Garde drückt Kumpel Rast die Daumen

Experten-Tipp: Giedo van der Garde drückt Kumpel Rast die Daumen

Giedo van der Garde hat ein Heimspiel am kommenden Wochenende. Der gebürtige Niederländer startet im Rahmenprogramm der DTM als Gastfahrer beim Audi TT-Cup und ist ein Kenner des „Circuit Park“. Im Gespräch mit DTM.com spricht der ehemalige Formel-1-Fahrer über die Tücken der Strecke in Zandvoort und verrät, mit wem seiner Meinung nach auf dem Dünen-Kurs zu rechnen ist.

Wie hast du die erste Hälfte der DTM-Saison erlebt?
In der DTM fährt mit René Rast ein guter Freund von mir. Letzte Saison bin ich mit ihm zusammen für G-Drive Racing LMP2 gefahren. Die DTM-Rennen waren bisher alle toll anzuschauen. René gefällt mir sehr gut, er hat gute Sachen gemacht. Er ist schnell unterwegs, obwohl er ja auch ein Rookie ist. Ich habe ihm das aber zugetraut. Er ist ein guter Typ. Durch die Regeländerungen sind die Rennen spannend, es gibt viele knallharte Kämpfe auf der Rennstrecke. Die Autos rutschen jetzt mehr, und es gibt weniger Downforce. Die Fahrer müssen sich jetzt noch mehr anstrengen und richtig Gas geben, um gewinnen zu können. Für die Zuschauer ist das deutlich unterhaltsamer geworden.

Bring uns doch die Strecke in Zandvoort aus deiner Sicht mal etwas näher…
Die Strecke ist sehr schön zu fahren. Überholen ist nicht einfach, auf der langen Geraden geht es, oder vielleicht auch nach der Schikane. Ich hoffe, es wird wieder zwei packende Rennen geben. Es gibt viele Kurven, das macht es abwechslungsreich. Durch den neu gelegten Asphalt haben die Fahrer mehr Grip auf der Strecke, das ist sicher von Vorteil. Die Rundenzeiten werden dadurch auch schneller sein als letztes Jahr. Als gebürtiger Niederländer finde ich die Strecke natürlich toll. Aber auch für die Zuschauer ist es aufgrund der Nähe zum Meer immer ein Erlebnis. Wenn das Wetter mitspielt, hast Du einen sehr guten Überblick über den ganzen Kurs.

Wer wird in Zandvoort gewinnen und wer ist dein Favorit auf die Meisterschaft?
Audi ist hier immer gut dabei. Aber ich rechne auch mit BMW. Ich glaube, dass Marco Wittmann ein Rennen gewinnen wird und ein Fahrer von Audi das andere Rennen. Wer Meister wird, ist schwer zu sagen. Es sind noch viele Rennen. Ich denke aber, es wird ein Audi-Fahrer sein. Am liebsten wäre mir René Rast.

Du fährst als Gastfahrer dieses Mal beim Audi TT-Cup mit. Was hast Du dir dafür vorgenommen?
Als ich gefragt wurde, ob ich das machen möchte, habe ich sofort ja gesagt. Ich habe vor zwei Wochen hier einen Test absolviert. Das lief gut. Es ist aber ein ganz anderes Fahren als in einem Formel- oder einem LMP2-Auto. Du hast nicht so viel Downforce. Im Formel-Auto hast Du die Power hinten, hier hast du sie vorne. Es hat aber Spaß gemacht. Ich freue mich sehr drauf.  

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen