Fässler fährt Bestzeit im Freien Training | DTM.com | Die offizielle Webseite
2005-08-06 12:03:20

Fässler fährt Bestzeit im Freien Training

Fässler fährt Bestzeit im Freien Training

Geballte Fäuste am Opel-Kommandostand: In der letzten Minute des Freien Trainings auf dem Nürburgring fuhr Marcel Fässler die schnellste Runde. Mit 1:23.256 Minuten unterbot der Schweizer die Bestzeit von Mattias Ekström (Audi A4 DTM) um 0,025 Sekunden. Bruno Spengler, der zuvor mehr als 50 Minuten das Klassement angeführt hatte, beendete die einstündige Session am Samstagmorgen als Dritter. Damit unterstrich der Franco-Kanadier erneut, dass die Vorjahreswagen auf der Traditionsrennstrecke in der Eifel konkurrenzfähig sind. Auch Christian Abt (7. Platz) und Lokalmatador Frank Stippler (10. Platz) fuhren unter die ersten Zehn.

„Unsere Mannschaft hat mit ein richtig gutes Fahrzeug auf die Räder gestellt“, freute sich Fässler nach dem Training. „Mit einem guten Setup ist mir kurz vor Trainingsende eine tolle Runde gelungen. Nun setze ich alles daran, diese Leistung auch im Qualifying umzusetzen.“

Gegen Mitte des Trainings leistete sich Opel-Werksfahrer Laurent Aiello einen Ausrutscher in der Querspange. Der Franzose rutschte mit blockierenden Rädern an der Vorderachse in die Reifenstapel und beschädigte sich dabei seinen Opel Vectra GTS V8 leicht. Sein Teamgefährte Heinz-Harald Frentzen fuhr mit einem Rückstand von 0,259 Sekunden auf Platz vier. Martin Tomczyk (Audi A4 DTM), der nach 50 Minuten als erster Fahrer Spenglers frühe Bestzeit unterbot, wurde Fünfter.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen