Formel-1-Feeling am Sachsenring | DTM
2002-05-22 15:58:27

Formel-1-Feeling am Sachsenring

Wenn die DTM beim nächsten Rennen vom 31. Mai bis 2. Juni auf dem Sachsenring gastiert, präsentieren sich als besonderes Highlight Formel-1-Fahrzeuge aus vergangenen Zeiten. Ein besonderes "Dejà Vu" wird dabei der amtierende DTM-Champion Bernd Schneider haben, denn sein F1-Rennwagen von 1990 wird am Sachsenring zu sehen sein – es ist der Footwork Arrows 11B. Schneider trat zwei Mal damit an. Im ersten Rennen wurde er Zwölfter, beim zweiten WM-Lauf in Spanien konnte sich der Wahl-Monegasse nicht für das Rennen qualifizieren. Schneider wechselte damals in den Porsche Cup und gewann diesen auf Anhieb.

Im Rahmen der DTM-Veranstaltung werden die Rennfahrzeuge einige Demorunden drehen. Da viele der nostalgischen Fahrzeuge am letzten DTM-Wochenende in Donington bereits eingesetzt wurden, müssen sie nach ihrer Rückkehr erstmal gründlich durchgecheckt werden. Erst dann entscheidet sich, wie viele der zehn F1-Renner am Sachsenring unterwegs sein werden. Mit dabei sind auf jeden Fall der Footwork Arrows 11B von 1990, ein BMS Dallara 192 und ein Benetton Ford von 1989.

Am Samstag, wenn zwischen 14 und 15 Uhr die Boxengasse für die Zuschauer zum Pit Walk geöffnet sein wird und am Sonntag vor dem Start zum DTM-Rennen, werden die PS-starken Boliden jeweils für etwa 20 Minuten auf dem Sachsenring schnelle Demonstrationsrunden drehen. Da der Kurs bei Hohenstein-Ernstthal keine FIA-F1 oder Formel-3000-Zulassung hat, dürfen die historischen Formel-1-Autos kein Rennen fahren. Nostalgisches Rennfeeling wird der Zuschauer trotzdem nicht vermissen. Die Fahrzeuge, die sich weitestgehend noch im Originalzustand befinden, leisten zwischen 600 und 700 PS und sind für die Fans nicht nur eine Augenweide, sondern auch Hörgenuss.

Im BMS Dallara 192 Ferrari war 1991 ebenfalls ein alter Bekannter aus der DTM unterwegs: J.J. Lehto. Der Finne erreichte beim Großen Preis von San Marino den dritten Platz, nachdem er aus der 16. Position gestartet war und erzielte damals das beste Saisonergebnis für sein Team. Zu bewundern ist am Sachsenring auch jener Benetton Ford, mit dem der ehemalige DTM-Publikumsliebling Alessandro Nannini Formel 1 gefahren war. Nannini erzielte damit 1989 in Suzuka/Japan, den ersten Sieg für das Benetton-Team – und läutete damit eine erfolgreiche Epoche für das Team ein.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen