Green trotzt dem Regen und fährt zum Sieg | DTM.com | Die offizielle Webseite
2017-05-07 15:30:00

Green trotzt dem Regen und fährt zum Sieg

  • Jamie Green
  • Start zu Rennen zwei
  • Gary Paffett, Jamie Green und Marco Wittmann

Jamie Green heißt der Sieger im DTM-Sonntagsrennen auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg. Bei extrem schwierigen Wetterbedingungen behielt der Audi-Pilot stets den Überblick, wechselte zum richtigen Zeitpunkt auf Regenreifen und fuhr – trotz einer 5-Sekunden-Strafe – nach 32 Runden zu seinem ersten Saisonsieg, dem insgesamt 14. seiner DTM-Karriere. Zweiter in einem turbulenten Rennen wurde Mercedes-AMG-Pilot Gary Paffett vor dem amtierenden DTM-Champion Marco Wittmann. Der BMW-Pilot war vom vorletzten Platz in das Rennen gestartet und sicherte sich den 16. Podestplatz in der DTM.

Der spätere Sieger Green übernahm nach einer frühen Safety-Car-Phase und dem anschließenden fliegenden Restart in Runde drei die Führung von Timo Glock. Weil er Glock noch vor der Rennfreigabe passierte, wurde Green mit einer Fünf-Sekunden-Boxenstopp-Strafe belegt, die er bei seinem Reifenwechsel in Runde 19 antrat. Der Wechsel auf Regenreifen erfolgte zum richtigen Zeitpunkt, kurz zuvor war der Regen stärker geworden. „Mit den Slickreifen und ein bisschen Regen war es extrem schwierig zu fahren“, analysierte der Rennsieger. „Ich bin einmal rausgerutscht, aber ich war schnell genug – also kein Problem für mich.“ Wie herausfordernd die neuen Funk-Regeln sind – die Kommunikation zwischen Fahrer und Box ist bis auf sicherheitsrelevante Informationen verboten – musste auch Green feststellen. „Die Entscheidung, wann ich auf Regenreifen wechsle, musste ich allein treffen. Der Zeitpunkt war goldrichtig.“

Mit einer fulminanten Aufholjagd ist Gary Paffett auf Platz zwei gefahren. Der Mercedes-AMG-Pilot war nach einem Ausritt in Runde vier bis auf Platz 14 zurückgefallen und erkämpfte sich sukzessive Position für Position zurück. Bei seinem Boxenstopp in Runde 18 war er schon Fünfter, machte mit Regenreifen drei weitere Plätze gut und wurde Zweiter. Auch Marco Wittmann suchte von Startplatz 17 die Flucht nach vorn, war nach Runde eins bereits Zehnter und nach dem Restart Sechster. Am Ende wählte auch der amtierende DTM-Champion den richtigen Zeitpunkt für den Wechsel von Slick- auf Regenreifen und wurde für sein Rennen mit Platz drei belohnt.

Timo Glock, der von der Pole-Position in das Rennen gestartet war, verpasste im Gegensatz zu Green den Restart und fiel auf Platz vier zurück. Danach verspekulierte er sich bei der Reifenwahl, wechselte zunächst nochmals auf Slicks, um diese nur vier Runden später gegen Regenreifen zu tauschen. Am Ende wurde er Achter. Lucas Auer, Sieger im Samstagsrennen, lag lange auf Podiumskurs, fiel jedoch am Ende auf Platz vier zurück, nachdem er zu spät auf Regenreifen wechselte.

In der DTM-Fahrerwertung liegt nach zwei von 18 Saisonrennen Lucas Auer mit 40 Punkten weiterhin auf Position eins. Jamie Green hat nach seinem Sieg 26 Punkte auf seinem Konto und ist Zweiter. Punktgleich wird Gary Paffett auf Rang drei geführt. Timo Glock belegt mit 25 Punkten den vierten Rang. Die DTM-Saisonrennen drei und vier finden in knapp zwei Wochen, vom 19. bis 21. Mai 2017 beim Motorsport Festival auf dem Lausitzring statt.

Rennen 2 im Detail

15:15 Uhr Die Fahrzeuge starten in die Einführungsrunde.
Start Glock gewinnt den Start. Wickens schiebt Müller an, der seinerseits Duval trifft.
Runde 1 Safetycar. Duval und Müller kommen an die Box.
Runde 2 Glock Green Rockenfeller Auer Paffett Wickens scheidet aus
Runde 3 Das Safetycar kommt in die Box
Runde 4 Restart Green Auer Spengler Glock Ekström Martin scheidet aus. Blomqvist schiebt Farfus in Rast. Rast kommt an die Box.
Runde 5 DRS kann jetzt genutzt werden Der Restart wird untersucht.
Runde 7 5-Sekunden-Boxenstoppstrafe für Green wegen falscher Grid-Position Duval und Rast in die Box
Runde 8 Rast und Martin unter Beobachtung der Rennleitung. Rast wird an die SpoKos übermittelt.
Runde 9 Die Wetterbedingungen ändern sich, Regenreifen sind nun erlaubt. Blomqvist an die Box. Müller neben der Strecke nach einer Kollision mit Engel
Runde 11 Ekström geht an Glock vorbei Mortara kassiert Spengler Rockenfeller an die Box.
Runde 12 Mortara geht an Glock vorbei Farfus gibt auf
Runde 13 Glock verbremst sich. Spengler geht vorbei Spengler an die Box.
Runde 14 wird mehr
Runde 15 Keine Folgen nach dem Zwischenfall in Kurve eins Rockenfeller passiert Spengler für Mortara an Ekström vorbei für Ekström und Glock an die Box
Runde 16 Mortara dreht sich in Kurve eins und kommt an die Box
Runde 18 Auer rutscht extrem. mittlerweile starker Regen. Boxenstopps von Wittmann, Di Resta, Paffett, Engel, Müller, Rockenfeller, Ekström, Spengler
Runde 19 Green rettet sich quer in die Boxengasse und absolviert seinen Stopp. Auer bleibt draußen Glock kommt an die Box
Runde 20 DRS ist aktuell nicht mehr erlaubt wegen Auer Box.
Runde 21 Green Wittmann Paffett Auer Müller Di Resta Rockenfeller Engel Spengler Ekström Auer dreht sich
Runde 22 Paffett vorbei an Wittmann.
Runde 24 Engel neben der Strecke.
Runde 25 Glock überholt Ekström.
Runde 29 Glock kassiert Spengler für
Runde 30 Glock schnappt sich Engel
Runde 31 Di Resta greift Müller an für
Runde 32 Letzte Runde.
Ziel Green Paffett Wittmann

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen