Häkkinen fährt Bestzeit im Warm-up | DTM
2007-05-20 10:59:50

Häkkinen fährt Bestzeit im Warm-up

Häkkinen fährt Bestzeit im Warm-up

Einen kleinen Vorgeschmack auf das, was die Fahrer heute beim dritten DTM-Lauf erwartet, gab es bereits im Warm-up am Sonntagmorgen: Bei hochsommerlichen Temperaturen um 23 Grad hatten die Teams von Audi und Mercedes-Benz die letzte Gelegenheit vor dem Rennen zu testen. Den kühlsten Kopf behielt Mika Häkkinen, der seine AMG Mercedes C-Klasse in letzter Sekunde auf Platz eins stellte. Mit einer Rundenzeit von 1:19.753 Minuten verwies der zweifache Formel-1-Weltmeister Nachwuchspilot Paul di Resta, der lange Zeit die Führung inne hatte, um 0,185 Sekunden auf Platz zwei. DTM-Rekordchampion Bernd Schneider wurde Dritter - der Rückstand auf seinen Teamkollegen Häkkinen betrug 0,358 Sekunden.

Den schnellsten Audi A4 DTM pilotierte Adam Carroll hinter Bruno Spengler und Gary Paffett auf Platz sechs. Wie schon im Qualifying konnten die Fahrer der 2007er-A4 nicht ganz überzeugen. Schnellster war Timo Scheider als Zehnter vor Mattias Ekström. Martin Tomczyk und Markus Winkelhock belegten die Positionen 16 und 18. „Im Rennen können wir, wenn alles gut läuft, vielleicht noch einige Positionen gutmachen“, sagte Ekström, der das Rennen von Startplatz neun in Angriff nimmt. „Trotzdem müssen wir realistisch sein -wenn bei Mercedes nichts schief geht, sind sie schwer zu schlagen.“

Bei sommerlichen Temperaturen am Sonntagmorgen feilten die 20 DTM-Fahrer an dem optimalen Setup für das Rennen, das um 14:00 Uhr startet. Die ARD überträgt ab 13:45 Uhr live. Das Wetter zeigt sich erneut sehr freundlich: Für das Rennen sind Temperaturen um 28 Grad angekündigt. Es wehrt ein schwacher, östlicher Wind.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen