Häkkinen startet in Oschersleben von der Pole-Position | DTM.com | Die offizielle Webseite
2007-05-05 14:33:30

Häkkinen startet in Oschersleben von der Pole-Position

Häkkinen startet in Oschersleben von der Pole-Position

Beim zweiten DTM-Saisonrennen in der Motorsport Arena Oschersleben startet Mika Häkkinen (Mercedes-Benz) von der Pole-Position. In einem spannenden Qualifying sicherte sich der Finne in der AMG-Mercedes C-Klasse mit einer Rundenzeit von 1:22,456 Minuten den besten Startplatz für das Rennen am Sonntag (live ab 13:45 Uhr in der ARD). Für den zweimaligen Formel-1-Weltmeister Häkkinen ist es die zweite Pole-Position in seiner DTM-Karriere. Mike Rockenfeller (Audi) sorgte im Qualifying für eine kleine Sensation: Der Audi-Fahrer startet in seinem zweiten DTM-Rennen neben Häkkinen aus der ersten Startreihe. Am Ende fehlten Rockenfeller im 2006er Audi A4 DTM 0,074 Sekunden auf die Bestzeit von Häkkinen. Platz drei belegte Bruno Spengler (Mercedes-Benz) vor Mattias Ekström (Audi). Der amtierende DTM-Champion Bernd Schneider geht von Startplatz zehn aus ins Rennen.

Das Qualifying im Detail

Lufttemperatur: 22,8 °C
Asphalttemperatur: 29,0 °C

13:28 Uhr Das Qualifying ist eröffnet, die Zeitenjagd beginnt.
13:31 Uhr Frank Biela setzt mit 1:23,694 Minuten die erste Bestzeit. Es geht Schlag auf Schlag, erst kontert Lauda, dann Spengler.
13:32 Uhr Neuer Spitzenreiter ist Timo Scheider mit 1:22,609 Minuten. Rockenfeller ist Zweiter vor Spengler.
13:34 Uhr Auf den ersten Positionen keine Veränderungen. Aktuell sind Ickx, di Resta, Häkkinen, Green und Ekström auf den Plätzen 15 bis 20 und damit nicht in der nächsten Runde dabei - Aber: Noch verbleiben sieben Minuten in der ersten Qualifying-Session.
13:35 Uhr Ekström, Green, Häkkinen, di Resta fahren in die Top 10. Scheider bleibt Spitzenreiter vor Rockenfeller und Ekström. Di Resta in der 2005er AMG-Mercedes C-Klasse ist Neunter.
13:39 Uhr Drei Minuten vor Ende der ersten Session wären Abt, Carroll, La Rosa, Biela, Stoddart und Ickx nicht in der zweiten Runde des Qualifyings dabei.
13:40 Uhr Adam Carroll fährt mit 1:23,077 Minuten auf Rang elf vor. Frank Biela dreht sich von der Strecke und bleibt neben den Reifenstapeln stehen.
13:41 Uhr Christian Abt verdrängt La Rosa auf Platz 15 - der Kemptener damit aktuell eine Runde weiter.
13:42 Uhr Biela steuert die Box an.
13:43 Uhr Timo Scheider fährt im ersten Durchgang Bestzeit vor Bernd Schneider und Mike Rockenfeller. Auf den Plätzen 15 bis 20, und damit nicht in der nächsten Qualifying-Runde dabei sind Daniel La Rosa, Lucas Luhr, Marco Werner, Frank Biela, Susie Stoddart und Vanina Ickx.
13:45 Uhr Die zweite Runde des Shoot-out Qualifyings beginnt um 13:49 Uhr. Den verbleibenden 14 Fahrern bleiben 10 Minuten sich für die Runde der besten Acht zu qualifizieren.
13:49 Uhr Der zweite Durchgang ist gestartet.
13:51 Uhr Erste Bestzeit von Christian Abt mit 1:22,899 Minuten.
13:52 Uhr Spengler fährt mit 1:22,647 Minuten vorläufige Bestzeit.
13:53 Uhr Häkkinen mit neuer Bestzeit: 1:22,639 Minuten bedeuten vorerst Rang eins.
13:54 Uhr Fünf Minuten vor Ende der zweiten Session wären aktuell Paffett, Green, di Resta, Lauda, Margaritis und Carroll nicht im Durchgang der letzten Acht dabei.
13:55 Uhr Zwischenstand: Häkkinen, Spengler, Ekström, Scheider, Rockenfeller, Tomczyk, Abt und Schneider auf den Plätzen eins bis acht.
13:57 Uhr Jamie Green fährt mit 1:22,854 Minuten auf Rang sieben vor und verdrängt seinen Markenkollegen Bernd Schneider auf zehn, der damit raus ist. Auch Abt fällt aus den Top 8 heraus, Paffett fährt auf Rang sechs vor.
14:00 Uhr Der zweite Durchgang ist vorbei. Die Bestzeit geht erneut an Timo Scheider. Christian Abt, Bernd Schneider, Paul di Resta, Mathias Lauda, Alex Margaritis und Adam Carroll starten im Rennen am Sonntag von den Plätzen neun bis 14.
14:06 Uhr Spengler eröffnet den dritten und letzten Teil des Qualifyings. Neun Minuten dauert der Kampf um die Pole-Position.
14:09 Uhr Mit 1:22,625 Minuten setzt Spengler die erste Bestzeit im dritten Durchgang. Rockenfeller mit zwei Zehntelsekunden Rückstand auf Platz zwei. Häkkinen ist Dritter.
14:10 Uhr Green fährt mit 1:22,791 Minuten auf Platz zwei hinter Spengler. Ekström verbessert sich auf Rang fünf.
14:11 Uhr Zwischenstand: Spengler, Green, Rockenfeller, Häkkinen, Ekström, Tomczyk, Scheider und Paffett.
14:13 Uhr Alle acht Fahrer gehen noch mal auf Zeitenjagd.
14:14 Uhr Bestzeit von Rockenfeller: Bei 1:22,530 Minuten bleibt die Zeit stehen. Aber Häkkinen kann noch mal kontern, fährt mit 1:22,456 Minuten vorläufig auf Platz eins.
14:15 Uhr Mika Häkkinen sichert sich die Pole-Position, Mike Rockenfeller fährt sensationell auf Platz zwei vor Spengler, Ekström, Green, Scheider, Tomczyk und Paffett.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen