Hinter Schneider ist alles möglich | DTM.com | Die offizielle Webseite
2001-09-09 11:35:24

Hinter Schneider ist alles möglich

Keine neuen Erkenntnisse brachte das Warm up auf dem A1-Ring. Bernd Schneider läßt keinen Zweifel daran aufkommen, dass er sich schon in Österreich seinen dritten DTM-Titel sichern möchte. Der Saarländer, der am Freitag und Samstag in allen Sitzungen mit dem AMG Mercedes-Benz CLK die schnellste Zeit erzielt hatte, dominierte auch im Aufwärmtraining und fuhr mit 1:29,040 Minuten eine überlegene Bestzeit. Der ehemalige Formel-1-Pilot distanzierte den zweifachen Saisonsieger Laurent Aiello im Abt-Audi TT-R gleich um fast 6/10 Sekunden. Teamkollege Christian Abt belegte knapp geschlagen den dritten Platz.

Bereits auf Rang vier folgte der beste Opel-Pilot, Timo Scheider im Astra V8 Coupé.
Auch Alain Menu unterstrich mit Platz sechs hinter Peter Dumbreck (Mercedes), dass die Rüsselsheimer mit ein wenig Rennglück endlich einmal auf dem Podium landen könnten.
Dafür spricht nämlich auch die Ausgeglichenheit im 22-köpfigen Teilnehmerfeld. Hinter Schneider lagen wie schon beim gestrigen Qualifying 15 Piloten innerhalb von nur 9/10 (!) Sekunden.

Das Qualifikationsrennen zum achten DTM-Lauf wird um 14:30 gestartet. Das ZDF beginnt mit seiner Live-Berichterstattung um 14:17 Uhr. Wegen einer eventuellen Titelentscheidung zugunsten von Bernd Schneider wurde das Ende der Sendezeit auf 16:05 Uhr verlängert. Die ARD zeigt in der Sportschau von 18:08 bis 18:39 Ausschnitte der beiden Rennen. Das DSF sendet wie gewohnt die DTM-Highlights von 20:15 bis 21:15 Uhr.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen