HWA- und Mücke-Team verzichten auf Berufung | DTM.com | Die offizielle Webseite
2007-09-27 10:00:49

HWA- und Mücke-Team verzichten auf Berufung

HWA- und Mücke-Team verzichten auf Berufung

Das HWA-Team und das Team Mücke verzichten auf ihre Berufung gegen die Entscheidung der Sportkommissare beim letzten DTM-Rennen in Barcelona. Die Verhandlung, die in Spanien stattfinden muss, ist aus heutiger Sicht, aufgrund von Fristen, vor dem Finalrennen in Hockenheim nicht zu garantieren. Die Berufung gegen den Wertungsausschluss und die Zurückversetzung um zehn Startplätze von Mika Häkkinen und Daniel la Rosa hätte für Hockenheim aufschiebende Wirkung gehabt und bedeutet, dass beide Fahrer auf ihren im Qualifying belegten Startplätzen gestartet wären. Dies wiederum könnte bedeuten, dass beim Finale in Hockenheim bei entsprechendem Rennausgang gegebenenfalls kein Meister gekürt werden könnte.

Im Sinne des Sports zogen beide Teams ihre Berufung zurück, obwohl ihre Rechtsberater beiden Berufungen gute Chancen auf Erfolg eingeräumt hatten.

Beide Teams weisen darauf hin, dass es sich bei diesen Rennunfällen um im Tourenwagensport gelegentlich passierende Zwischenfälle handelt, die im vorliegenden Fall ausdrücklich ohne Absicht passierten. Die Beurteilung beider Teams ist, dass das Strafmaß in diesen Fällen nicht im Verhältnis zu den Vergehen steht.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen