Im Osten was Neues | DTM.com | Die offizielle Webseite
2007-05-02 12:22:43

Im Osten was Neues

Im Osten was Neues

Premiere der neuen DTM C-Klasse in Oschersleben - Der zweite Lauf zur DTM 2007 am nächsten Wochenende ist bereits das neunte Rennen der Meisterschaft auf dieser Strecke. Die Strecke in der Magdeburger Börde wurde umgebaut. Ein 90-Grad-Linksknick statt der bisherigen schnellen ersten Kurve soll am Ende der Start-Ziel-Geraden Ausbremsmanöver ermöglichen. Die Autos werden hier aus einer Geschwindigkeit von über 230 km/h auf rund 70 km/h verzögert; im letzten Jahr wurde die erste Kurve mit rund 170 km/h durchfahren.

Rückblick Hockenheim: Sechs Mercedes-Benz Fahrer kamen auf den Plätzen drei bis acht in die Punkteränge, darunter alle drei eingesetzten Generationen der C-Klasse. Die besten acht Rennrundenzeiten lagen innerhalb von zwei Zehntelsekunden, gefahren von zwei Audi und sechs Mercedes.

TV: Mit einer Quote von 1,47 Millionen und einem Marktanteil von 15 Prozent war die Live-Übertragung des DTM-Rennens aus Hockenheim am vorletzten Sonntag die Sendung mit dem vierthöchsten ARD-Marktanteil des Tages. Nur „Tagesschau“, „Tatort“ und „Lindenstraße“ kamen auf einen höheren Marktanteil in der ARD.

Streckencharakteristik Oschersleben: Die schnellste Stelle der jetzt 3,696 Kilometer langen Motorsport Arena befindet sich am Ende der Start-Ziel-Geraden; die DTM-Autos erreichen hier über 230 km/h. Oschersleben ist mit 3,696 Kilometern die viertlängste Strecke im DTM-Kalender nach Mugello (5,245), Hockenheim (4,574) und Zandvoort (4,307).

Statistik: In Oschersleben fanden seit 2000 acht DTM-Rennen statt, vier allein im ersten Jahr bei zwei Veranstaltungen mit je zwei Rennen. Drei Siege gingen an Mercedes-Benz Fahrer: Bernd Schneider (2000), Marcel Fässler (2001) und Gary Paffett (2005). Drei Erfolge verbuchte Opel, zwei Siege gingen an Audi-Fahrer Tom Kristensen (2004 und 2006). 2002 und 2003 stand Oschersleben nicht auf dem DTM-Kalender.

Die aktuelle Gewichtsverteilung in der DTM: Die Platzierungsgewichte werden in dieser Saison nicht nur bei Siegen für die neuen Autos, sondern bei Punkterängen für die 06er und 05er für alle Fahrzeug-Generationen vergeben. Neu ist auch, dass die Autos in jeweils Sieben-Kilogramm-Schritten (statt bisher fünf kg) schwerer oder leichter werden. Bei den 2007er-Fahrzeugen (Basisgewicht 1.070 Kilogramm) erhalten die Audi demnach für Oschersleben sieben Kilo Zusatzgewicht, während die neue AMG Mercedes C-Klasse (Bernd Schneider, Bruno Spengler, Jamie Green, Mika Häkkinen) sieben Kilogramm leichter wird. Die 05er und 06er C-Klassen machten in Hockenheim Punkte, dafür gibt es jetzt Zusatzgewicht und Gewichtsabbau bei den in Hockenheim punktelos gebliebenen 05er und 06er Audi. Die C-Klasse des Vorjahres (Basisgewicht 1.060 Kilogramm) von Gary Paffett, Alexandros Margaritis, Daniel la Rosa und Mathias Lauda fährt in Oschersleben mit einem Gewicht von 1.067 Kilogramm (2006er Audi: 1.053) und die 2005er C-Klasse (Basisgewicht 1.040 Kilogramm) von Paul di Resta und Susie Stoddart mit 1.047 Kilogramm (2005er Audi: 1.033).

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen