Keine Folgeschäden: Alle 24 Fahrer im Warm-up dabei | DTM.com | Die offizielle Webseite
2015-05-03 07:45:00

Keine Folgeschäden: Alle 24 Fahrer im Warm-up dabei

Keine Folgeschäden: Alle 24 Fahrer im Warm-up dabei

Ungewöhnlich früh ging es für die DTM-Piloten am Sonntagmorgen auf die Strecke am Hockenheimring. Schließlich gibt es in der Saison 2015 an diesem Tag wieder ein Warm-up. Die Autos scheinen das Rennen am Samstag gut überstanden zu haben. Alle 24 Fahrer drehten in der 20-minütigen Session ihre Runden.

Schon am Morgen wurde deutlich, dass den Fans an diesem Wochenende die gesamte DTM-Palette geboten wird. Im Gegensatz zum Lauf am Samstag, sieht am Sonntag alles nach einem verregneten Renntag aus. Auf dem nassen Asphalt belegte die Mercedes-AMG C 63 DTM nach dem Aufwärmen die ersten vier Plätze. Gary Paffett fuhr die schnellste Zeit, gefolgt von Christian Vietoris, Paul Di Resta und Robert Wickens. Mike Rockenfeller landete als bester Audi-Pilot auf dem fünften Rang, Vorjahressieger Marco Wittmann erzielte das beste BMW-Resultat - Platz sechs.

Entwarnung gab es bei Timo Scheider. Der klagte im Samstagrennen nach einer Kollision über Schmerzen im Handgelenk. Zudem war die Lenkung seines Audis RS 5 DTM beschädigt.  Mechaniker und Ärzte leisteten offensichtlich aber gute Arbeit. Scheider fuhr die siebtbeste Runde. Daniel Juncadella, Lucas Auer (beide Mercedes-Benz), Tom Blomqvist, Martin Tomczyk (beide BMW) und Miguel Molina (Audi) scheinen nach ihren Ausfällen im Samstagrennen keine Folgeprobleme zu haben. 

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen