Kristensen holt ersten DTM-Sieg, Reuter Dritter | DTM
2004-08-08 15:26:25

Kristensen holt ersten DTM-Sieg, Reuter Dritter

Kristensen holt ersten DTM-Sieg, Reuter Dritter

Ein heißer Renntag im MOTOPARK: Beim siebten Meisterschaftslauf zur DTM holte Tom Kristensen im Audi A4 DTM seinen ersten Sieg in der DTM. Von Platz zwei aus gestartet überquerte der Däne nach 42 Runden vor seinem Markenkollegen Martin Tomczyk als Sieger die Ziellinie. In einem von spannenden Positionskämpfen geprägten Rennen holte Manuel Reuter im Schlussspurt den Podestplatz für Opel: In der vorletzten Runde kämpfte sich Reuter im Opel Vectra GTS V8 an Gary Paffett (Mercedes-Benz) vorbei und wurde Dritter. In der Meisterschaft führt weiterhin Mattias Ekström, der das Rennen in der Magdeburger Börde auf Rang fünf beendete. Christijan Albers, ebenfalls mit Ambitionen auf den Titel, wurde Zwölfter.

ab 14.00 Uhr Rennen
14:00 Das 21-Fahrzeuge starke DTM-Feld begibt sich auf die Einführungsrunde.
14:01 Bereits in der Einführungsrunde berühren sich Paffett und Kristensen leicht.
Start Tomczyk gewinnt das Startduell gegen Kristensen und bleibt in Führung. Alles Autos kommen gut durch die erste Kurve. Paffett liegt hinter den beiden Audi auf Rang drei vor seinen Markenkollegen Albers und Schneider. Reuter ist Siebter.
2. Runde Ekström kämpft sich in der Hasseröder-Kurve an Schneider vorbei und ist jetzt Fünfter.
3. Runde Die ersten Drei in der Meisterschaft - Ekström, Albers und Paffett - liegen in umgekehrter Reihenfolge auf den Positionen drei bis fünf.
5. Runde Reihenfolge vor dem Boxenstopp-Fenster: Tomczyk, Kristensen, Paffett, Albers, Ekström, Schneider, Reuter, Dumbreck, AIello und Alesi.
6. Runde Albers räubert über den Randstreifen. Tomczyk, Kristensen, Paffett, Reuter, Fässler kommen zum ersten Pflichtboxenstopp.
7. Runde Die nächsten Boxenstopps: Albers, Ekström, Dumbreck und Aiello biegen in die Boxenstraße ein.
8. Runde Schneider, Abt und Pirro zum Boxenstopp.
9. Runde Der aus der Box kommende Schneider kollidiert mit Dumbreck - Schneider dreht sich und Dumbreck fährt in die Wiese. Beide setzen das Rennen fort. Alesi, Scheider, Biela und Bleekemolen steuern die Box an.
10. Runde Albers bekommt für das Überfahren der weißen Linie bei der Boxenausfahrt eine Durchfahrtsstrafe. Janis kommt an die Box.
11. Runde Stefan Mücke kommt zum ersten Pflichtboxenstopp.
12. Runde Winkelhock an die Box.
13. Runde Durchfahrtsstrafe für Bernd Schneider wegen missachtens einer blauen Flagge.
15. Runde Tomczyk bremst sich vor der ersten Kurve neben Frentzen, zieht innen vorbei und übernimmt die Spitze. Kristensen probiert es eine Kurve später ebenfalls und kann Frentzen passieren. Paffett bleibt dahinter. Paffett an die Box.
16. Runde Frentzen, Ekström und Albers biegen in die Boxenstraße ein.
18. Runde Reihenfolge nach den ersten Boxenstopps: Tomczyk führt vor Kristensen, Reuter, Aiello, Fässler, Abt, Alesi und Scheider. Fässler und Scheider kommen zum zweiten Pflichtstopp an die Box.
19. Runde Kristensen, Alesi, Dumbreck an die Box.
20. Runde Der Führende Martin Tomczyk steuert die Box an. Auch Aiello und Schneider kommen zum zweiten Pflichtstopp.
21. Runde Abt kommt an die Box.
22. Runde Pirro an die Box.
23. Runde Reuter an die Box.
25. Runde Fässler und Scheider überholen Frentzen für die Plätze acht und neun. Mücke rutscht in der Hotel-Kurve in die Wiese. Mücke an die Box.
26. Runde Bernd Schneider kommt an die Box und gibt auf.
27. Runde Zwischenstand: Tom Kristensen führt vor Tomczyk, Paffett, Reuter, Ekström, Aiello, Fässler und Scheider.
28. Runde Rückstand von Reuter auf den Drittplatzierten Paffett beträgt 0,7 Sekunden. Bleekemolen an die Box.
29. Runde Reuter holt weiter auf: Nur noch 0,5 Sekunden trennen ihn von Paffett.
32. Runde Scheider überholt in der Zieleingangskurve seinen Markenkollegen Fässler für Platz sieben.
39. Runde Janis überholt Winkelhock und liegt jetzt auf Rang 15. Mücke neben der Strecke.
40. Runde Janis stellt sein Fahrzeug am Ende der Boxengasse ab und gibt auf.
41. Runde In der Hotel-Kurve bremst sich Reuter neben Paffett und schiebt sich für Platz drei an dem Briten vorbei.
Ziel Tom Kristensen gewinnt den siebten Lauf der DTM im MOTOPARK vor seinem Markenkollegen Martin Tomczyk und Manuel Reuter.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen