Kristensen on top, Reuter sprengt Audi-Trio | DTM
2004-09-04 12:18:17

Kristensen on top, Reuter sprengt Audi-Trio

Kristensen on top, Reuter sprengt Audi-Trio

Tom Kristensen dominierte im Audi A4 DTM das Freie Training der DTM in Zandvoort. Der Däne, der vor der Sommerpause in Oschersleben beim siebten Lauf seinen ersten DTM-Sieg gefeiert hatte, durchbrach auf dem 4,307 Kilometer langen Dünenkurs in 1:33.910 Minuten erstmals die 1:34-Schallmauer - bereits gestern hatte er im Audi A4 DTM die Tagesbestzeit geholt. Zweiter wurde Martin Tomczyk mit einem Rückstand von 0,430 Sekunden - in der DTM eine halbe Ewigkeit.

Bei sommerlichen Temperaturen um 20° Celsius und einer hohen Luftfeuchtigkeit von knapp 90 Prozent sprengte Manuel Reuter im Opel Vectra GTS V8 als Dritter (1:34.518 Minuten) die Phalanx der Audi-Truppe an der Spitze. DTM-Tabellenführer Mattias Ekström hatte mit einem Hauch von zwei Tausendstelsekunden auf den Opel-Fahrer als Vierter das Nachsehen. „Ich bin mit unserer Leistung sehr zufrieden“, so Manuel Reuter. „Der positive Trend scheint sich fortzusetzen und vielleicht hilft es auch, dass mein Renningenieur Martijn Meijs Niederländer ist.“

In Schlagdistanz zum Schweden Ekström rangierte Christijan Albers in der AMG-Mercedes C-Klasse auf Platz fünf. Die Plätze sechs bis acht gingen an die Opel-Fahrer Timo Scheider, Marcel Fässler und Heinz-Harald Frentzen.

Nach fünf absolvierten Runden versenkte Lokalmatador Jeroen Bleekemolen seinen Opel Vectra GTS V8 in der „Renault Bocht“ in den Reifenstapeln. Der Niederländer kam in der lang gezogenen Rechtskurve von der Strecke ab und konnte auf der Wiese nicht mehr ausreichend verzögern.

Ähnliches Pech hatte wenige Minuten später Laurent Aiello. Nach einem Defekt am vorderen linken Rad rutschte der Franzose am Ausgang der „Marlboro Bocht“ ins Kiesbett und schlug dann heftig in einem flachen Winkel in die Leitplanken ein. Weniger heftig war der Einschlag von Stefan Mücke, der acht Minuten vor Ende des Trainings in der „Hugenholtz“ die Reifenstapel touchierte und seine Fahrt fortsetzen konnte.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen