Lucas Auer gewinnt hochklassigen DTM-Auftakt | DTM.com | Die offizielle Webseite
2017-05-06 15:45:00

Lucas Auer gewinnt hochklassigen DTM-Auftakt

  • Auf dem Podium: Glock, Auer und Rockenfeller
  • Start zum ersten DTM-Rennen 2017
  • Sieger Lucas Auer
  • Mike Rockenfeller fuhr von 16 auf drei nach vorne

Die DTM-Fans erlebten ein hochklassiges und spannendes Auftaktrennen auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg mit einem überglücklichen Sieger Lucas Auer. Von der Pole-Position in das erste von 18 Saisonrennen gestartet, konnte der österreichische Mercedes-AMG-Pilot seine Position bis zum Fallen der Zielflagge verteidigen und überquerte als Erster die Ziellinie. In einem von zahlreichen Überholmanövern, Zweikämpfen und unterschiedlichen Strategien geprägten Rennen wurde Timo Glock (BMW) nach 36 Runden Zweiter. Den dritten Platz auf dem Podium sicherte sich Mike Rockenfeller (Audi), der lediglich vom 16. Startplatz losgefahren war.

Der Weg zu seinem zweiten DTM-Sieg war für Auer kein Spaziergang. „Das Rennen war der Wahnsinn, ich bin überglücklich“, sagte Auer nach dem Rennen. „Wir hatten zwar eine Strategie, aber ohne Funk war das nicht ganz einfach umzusetzen. Du bist als Fahrer auf dich alleine gestellt. Ich wusste, wenn ich zwei Angriffe von Glock abwehren kann, dann habe ich eine Chance.“ Diese Chance wusste der 22-Jährige zu nutzen und fuhr zum zweiten Sieg in seiner DTM-Karriere.

Das DTM-Auftaktrennen in Hockenheim hat die positiven Auswirkungen der Regeländerungen auf den Rennverlauf gezeigt: Die gesteigerte Motorleistung, die veränderte Aerodynamik, die neuen Slickreifen, der Verzicht auf Heizdecken für selbige und die Boxenstopp-Regeln passen zur DTM und sorgen für begeisternden Rennsport bis zum Schluss. Während Auer und Glock aus den ersten beiden Startreihen in das erste Saisonrennen gestartet sind, haben sowohl Rockenfeller als auch der fünftplatzierte Mattias Ekström (Audi) im Rennen mehr als zehn Positionen gut gemacht – mit unterschiedlichen Strategien. Rockenfeller ist bereits sehr früh in Runde neun zu seinem ersten Reifenwechsel gekommen, Markenkollege Ekström hat in Runde 25 als vorletzter Fahrer die Reifen gewechselt. Beide Strategien waren erfolgreich.

Edoardo Mortara beendete sein erstes Rennen für Mercedes-AMG auf dem vierten Platz und Audi-Pilot René Rast wurde hinter Ekström Sechster. Die Top-10-Positionen komplettierten Gary Paffett (Platz 7), Paul Di Resta (Platz 8), Nico Müller (Platz 9) und der amtierende DTM-Champion Marco Wittmann auf Platz zehn.

In der DTM-Fahrerwertung führt nach dem ersten Rennen Lucas Auer, dank der zusätzlichen drei Punkte für die Pole-Position mit der maximalen Ausbeute von 28 Punkten vor Timo Glock (18 Punkte) und Mike Rockenfeller (15 Punkte). Weiter geht es in Hockenheim bereits morgen, Sonntag, mit dem zweiten Qualifying (ab 12:20 Uhr) und dem zweiten Rennen (ab 15:15 Uhr). Die ARD überträgt das Rennen am Sonntag ab 15 Uhr live im Fernsehen.

Das Auftaktrennen im Detail

14:45 Uhr Die Fahrzeuge starten in die Einführungsrunde. Auf dem Programm steht das Rennen der Saison.
Start Rast in die Box abgebogen. Auer setzt sich an der Spitze durch. Glock vor auf
Runde 1 Auer Paffett Glock Mortara Martin
Runde 2 DRS kann jetzt genutzt werden. Glock übernimmt von Paffett.
Runde 3 Auer hat sich fast drei Sekunden abgesetzt. Blomqvist dreht sich in der Spitzkehre nach einer Kollision mit Wickens
Runde 4 Durchfahrtsstrafe für Wickens. Green dreht Engel
Runde 5 Durchfahrtsstrafe für Green. Wickens tritt seine Strafe an.
Runde 6 Farfus an der Box Green tritt seine Strafe an.
Runde 7 Meldung aus der Rennleitung keine Frühstarts
Runde 8 Paffett greift Glock für Platz an. Glock kann die Angriffe abwehren
Runde 9 Paffett versucht es erneut, kommt vorbei, verbremst sich dann aber. Mortara profitiert und ist jetzt Rockenfeller Box
Runde 10 Boxenstopp von Blomqvist
Runde 13 Ekström kassiert Wittmann für Wittmann kontert und holt sich seine Position zurück
Runde 14 Ekström setzt sich durch Der kommt von Startplatz 17 und hat Positionen gutgemacht.
Runde 16 Paffett, Rast, Spengler stoppen
Runde 17 Boxenstopp Auer, Glock, Di Resta, Wittmann.
Runde 18 Rast wird von der Rennleitung beobachtet wegen Fahrens auf der Working Lane Stopps von Mortara, Martin, Müller, Engel
Runde 19 Rast wird nur verwarnt Green an die Box
Runde 20 Wickens an der Box
Runde 22 Nur Ekström und Duval waren noch nicht in der Box.
Runde 24 Glock schnappt sich Rockenfeller und ist jetzt
Runde 25 Auer übernimmt von Duval
Runde 25 Ekström stoppt als vorletzter Fahrer Duval als nun letzter Fahrer ebenfalls.
Runde 27 Auer Glock Rockenfeller Mortara Paffett Di Resta Rast Ekström Wittmann Martin
Runde 28 Rast holt sich von Di Resta Mortara in der Opel-Kurve neben der Strecke
Runde 29 Ekström on Der schnappt sich Di Resta für
Runde 30 der Himmel zieht sich zu... Aber noch kein Ekström geht auch an Rast vorbei für
Runde 31 Glock schließt schnell auf Auer auf. der Kampf um den Sieg ist entbrannt
Runde 32 Erste Attacke von Glock.
Runde 34 Ekström holt sich von Paffett
Runde 35 In der Spitzkehre kommen die beiden Erstplatzierten quer.
Runde 36 Letzte Runde
Ziel Auer siegt Glock Rockenfeller

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen