Ludwig Sieger im zweiten Lauf | DTM.com | Die offizielle Webseite
2000-08-06 16:57:28

Ludwig Sieger im zweiten Lauf

Doppelter Erfolg für Klaus Ludwig. Auch den zweiten Lauf auf dem Sachsenring beendete der Altmeister im Mercedes Benz CLK mit einem lupenreinen Start-Ziel-Sieg und schob sich in der Meisterschaft mit 74 Punkten auf den dritten Platz vor. In dem von 30 auf 24 Runden verkürzten Rennen belegte der Schotte Peter Dumbreck mit 0.9 Sekunden Rückstand wie im ersten Lauf den zweiten Platz. Bernd Schneider wurde abermals Dritter.

Damit baute der Spitzenreiter seine Führung in der Tabelle weiter aus: Er hat nach acht Rennen 106 Punkte auf seinem Konto – 27 Zähler mehr als sein Opel-Rivale Manuel Reuter, der in Hohenstein-Ernstthal auch im zweiten Rennen leer ausging: Aus der Boxengasse gestartet, landete der Mainzer auf dem undankbaren elften Platz. Marcel Fässler als Vierter und Marcel Tiemann als Fünftplatzierter komplettierten den Fünffachsieg für Mercedes Benz.

Runde für Runde:

Pause Bei Opel wird heftig gearbeitet – nicht nur an der Beseitigung der Unfallschäden, sondern auch an der Abstimmung der Vorderachse. Die Sturzwerte werden zurückgenommen. Die Reparaturarbeiten an Manuel Reuters Opel dauern zu lange, der Mainzer muss aus der Boxengasse starten. Lenkung und Crashbox sind getauscht worden. Weil die Pause 15 Minuten länger dauert als geplant, wird die Renndistanz von 30 auf 24 Runden verkürzt.

Start Luftttemperatur 23 Grad, Asphalttemperatur 24 Grad.

1. Runde Klaus Ludwig übernimmt die Führung vor Peter Dumbreck und Eric Helary, der Bernd Schneider in der ersten Kurve vom dritten Platz verdrängt. Uwe Alzen und Christian Menzel kommen sich ins Gehege: Alzen dreht Menzel um und muss deswegen selbst über den Grünstreifen ausweichen.

2. Runde Joachim Winkelhock hat sich beim Start auf die zehnte Position verbessert, verliert aber wieder drei Plätze.

3. Runde Reuter überholt Kris Nissen und ist 15. Alzen gibt an der Box auf.

4. Runde Winkelhock überholt Laurent Aiello.

5. Runde Reuter geht an Pedro Lamy vorbei, der seinerseits Aiello kassiert.

8. Runde Marcel Fässler knöpft Timo Scheider den siebten Rang ab.

11. Runde Aiello dreht sich unter Druck von Menzel und fällt zurück auf Platz 17.

12. Runde Timo Scheider hoppelt mit seinem Opel durch die sächsische Botanik, kann aber Rang acht halten.

14. Runde Fässler schnappt seinem Markenkollegen Marcel Tiemann die sechste Stelle weg. Stefano Modena versenkt seinen zehnten Rang im Kies.

15. Runde Fässler gerät auf der Verfolgung von Michael Bartels beim Anbremsen ins Schlingern und berührt Bartels, der so seinen fünften Platz verliert. Auch Tiemann mit am Opel-Fahrer vorbei wischen.

21. Runde Helary rutscht nach Reifenschaden vorne rechts von der Bahn und verliert den dritten Platz an Schneider.

24. Runde Ludwig gewinnt mit 0,9 Sekunden Vorsprung auf Dumbreck. Schneider, Fässler und Tiemann komplettieren den Total-Erfolg von Mercedes-Benz; bester Opel-Fahrer wird Bartels auf Platz sechs.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen