Müller mit dem schnellsten Auto | DTM
2018-09-23 07:30:00

Müller mit dem schnellsten Auto

Müller mit dem schnellsten Auto

Audi war auch am Sonntagmorgen beim dritten Freien Training die dominierende Marke. Nachdem die Ingolstädter tags zuvor alle drei Podiumsplätze belegt hatten, fuhr Nico Müller am Morgen des letzten Renntages auf dem Red Bull Ring mit 1:33,797 Minuten die schnellste Zeit. „Es war noch ein wenig rutschig draußen. Wir haben ein paar kleine Änderungen gemacht und unter diesen Bedingungen funktionieren sie sehr gut. Ich denke, im Qualifying wird es trocken sein. Mal sehen, wie schnell das Auto dann ist“, sagte Müller. 

Der Schweizer lag 0,446 Sekunden vor Mercedes-AMG-Pilot Edoardo Mortara (1:34,243). Dritter wurde Müllers Markenkollege Robin Frijns mit einer Zeit von 1:34,325 Minuten vor Gary Paffett (1:34,396). „Die Session war sehr gut. Ich denke, wir haben ein gutes Auto, die Pace stimmt. Die Wetterbedingungen werden auf der Strecke wieder schwierig sein“, sagte Mercedes-AMG-Pilot Paffett, der Zweite der Fahrerwertung. 

Die weiteren Titelkandidaten René Rast (1:34,526) und Paul Di Resta (1:34,566) wurden Achter und Neunter. Die BMW-Piloten reihten sich am Ende des Feldes ein. Auf Rang 13 war Bruno Spengler in 1:34,986 Minuten noch der Schnellste. Gaststarter Sébastien Ogier wurde 18. mit einem Rückstand von 1,776 Sekunden auf Müller.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen