Mayländer: „Haben nur wenig Anhaltspunkte“ | DTM.com | Die offizielle Webseite
2001-09-05 15:56:15

Mayländer: „Haben nur wenig Anhaltspunkte“

In der Formel 1 ist der A1-Ring die Rennstrecke mit dem höchsten Volllastanteil pro Runde, fünf Grand Prix wurden dort seit der Eröffnung 1996 ausgetragen. Die DTM, die auf dem 4,326 Kilometer langen, malerischen Berg-und-Tal-Kurs in der Steiermark am kommenden Wochenende ihre Premiere feiert und ihr achtes Saisonrennen austrägt, muss auf dem A1-Ring erst noch Erfahrung sammeln.

Für die meisten DTM-Teams ist der A1-Ring Neuland, nur Opel hat dort bereits getestet. Fünf der zehn Mercedes-Benz Fahrer kennen die Strecke dennoch: Bernd Schneider und Bernd Mayländer fuhren hier bereits 1997 und 1998 in der FIA GT-Meisterschaft und siegten im ersten Jahr gemeinsam mit Klaus Ludwig. Patrick Huisman gewann auf dem A1-Ring im Porsche Supercup, David Saelens und Christijan Albers kennen die Strecke aus der Formel 3000. Bernd Mayländer (Eschmann-Stahl AMG Mercedes): „Die Erfahrungswerte mit dem GT-Auto, dem CLK-GTR von 1997, bieten uns für die Abstimmung nur wenig Anhaltspunkte, dafür sind die Unterschiede zum CLK-DTM 2001 einfach zu groß. Ich freue mich auf den A1-Ring, der Streckenverlauf ist flüssig und vor der Remus-Kurve dürfte es etliche sehenswerte Ausbremsmanöver geben.“

Bei der Jagd nach den meisten Siegen dieser Saison liegen Bernd Schneider (D2 AMG Mercedes) und Laurent Aiello (Abt-Audi TT-R) mit jeweils zwei Erfolgen gleichauf. In den bisherigen sieben Rennen gab es fünf verschiedene Sieger, neben Schneider und Aiello noch Marcel Fässler, Uwe Alzen (beide Warsteiner AMG Mercedes) und Peter Dumbreck (D2 AMG Mercedes).

Kurz notiert:
Erlebnis DTM: Unter den Mitfahrgelegenheiten, die auch diesmal wieder unter den Zuschauern verlost werden, ist ein echtes Schmankerl: Der Österreicher Alexander Wurz, dritter Fahrer des West McLaren Mercedes Teams, wird den AMG Mercedes CLK-DTM mit Beifahrersitz chauffieren und einigen prominenten Landsleuten sowie Fans, die diese Fahrt gewinnen, einen interessanten Eindruck von seiner Heim-Rennstrecke vermitteln. – Zehn historische Formel-1-Fahrzeuge der 70er- und 80er-Jahre drehen im Rahmen der DTM Demonstrationsrunden auf dem A1-Ring. - Eintrittspreise: Tribünenkarten am Sonntag gibt es ab 500 öS (ca. DM 71,50). Für den Fahrerlagerzugang sind am Sonntag zusätzlich 250 öS (ca. DM 35,70) zu bezahlen.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen