Mercedes im Freien Training mit Doppelspitze | DTM.com | Die offizielle Webseite
2017-09-08 16:00:00

Mercedes im Freien Training mit Doppelspitze

Mercedes im Freien Training mit Doppelspitze

Bei strömendem Regen belegte Mercedes-AMG am Freitag beim ersten Freien Training der DTM auf dem Nürburgring die ersten beiden Plätze. Gary Paffett hatte in 1:36,959 Minuten 91 Hundertstelsekunden Vorsprung auf seinen Markenkollegen Paul Di Resta (1:37,050). „Wenn man in die Eifel kommt, weiß man, dass diese Witterungsbedingungen an der Tagesordnung sind. Das ist ein gutes Ergebnis. Aber, es liegt noch viel Arbeit vor uns. Der Druck, aber auch die Willenskraft sind da, um nach Zandvoort hier zurückzuschlagen“, sagte Mercedes-AMG-Teamchef Ulrich Fritz.

Mit Augusto Farfus (1:37,098) und Marco Wittmann (1:37,352) folgten zwei BMW-Piloten. „Am Anfang war es sehr rutschig. Es war für uns eine gute Vorbereitung auf morgen. Ich mag die Eifel und den Nürburgring. Ich habe hier zweimal gewonnen. Morgen heißt es volle Attacke“, so Marco Wittmann. Bester Audi-Fahrer war auf Rang fünf René Rast in 1:37,735 Minuten. „Ich bin ja im DTM-Auto noch nicht so oft im Regen auf der Strecke unterwegs gewesen“, räumte Rast ein. „Je mehr Runden ich gefahren bin, umso besser wurde es. Am Ende habe ich mich im Auto sehr wohl gefühlt.

Alle sechs BMW-Fahrer landeten in den Top Ten, die Mike Rockenfeller (1:38,292) bei seinem „Heimspiel“ knapp als Elfter verpasste. „Wir haben noch Luft nach oben, das wird schwer, egal ob im nassen oder im trockenen. Mit den Regenreifen hatten wir nicht sehr viel Grip. Der Heimvorteil bringt dir auf der Strecke nichts, aber wir geben alles“, sagte der Audi-Pilot.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen