Nürburgring feiert 75. Geburtstag | DTM
2002-08-12 10:35:08

Nürburgring feiert 75. Geburtstag

"Mythos Nürburgring" – keine Worthülse, denn keine Rennstrecke der Welt hat so viele Motorsportgeschichten geschrieben. Der Kurs in der Eifel ist die wohl interessanteste und anspruchvollste Rennstrecke, nicht zuletzt geprägt durch die legendäre Nordschleife. In diesem Jahr feiert diese Rennstrecke einen ganz besonderen Geburtstag: die "diamantene Hochzeit" einer 75-jährige Ehe zwischen "Ring" und Motorsport. Als der Kurs 1927 nach zwei Jahren Bauzeit offiziell eröffnet wurde, ahnte noch niemand, welche Dimensionen die Geschichte dieser Rennstrecke erreichen würde. Wir haben Fahrer und Teamchefs nach ihren schönsten Erlebnissen auf dem Nürburgring gefragt.

Olaf Manthey, heute Teamchef in der DTM und einen Steinwurf entfernt vom Ring beheimatet, gewann 1984 das erste DTM-Rennen auf der Grand-Prix-Strecke des "neuen" Nürburgring, nachdem die Rennstrecke umgebaut und neu eröffnet worden war. Manthey hat in seiner Karriere unzählige Rennen dort bestritten und könnte Bücher über seine Erlebnisse schreiben. Auf den Nürburgring angesprochen zieht sich ein breites Lächeln über sein Gesicht. "Der Ring ist meine Heimat, vor allem auf der Nordschleife habe ich viele spannende Rennen erlebt." Am meisten in Erinnerung geblieben ist Manthey ein Rennen im Jahr 1983, damals ist er in der DRM (Deutsche Rennsport-Meisterschaft) gefahren. In einem verregneten Rennen ärgerte er die gesammelte Konkurrenz und wurde in einem eigentlich völlig unterlegenen Auto Dritter. Dieser Erfolg öffnete ihm die Tür zur DTM, er bekam seinen ersten Werksvertrag bei Rover.

Ein Heimspiel ist der Nürburgring auch für Opel-Fahrer Timo Scheider. In der Nähe aufgewachsen, machte der 23-Jährige seine ersten Versuche im Kartsport am Ring, kam oft zum trainieren dorthin. 1997 gewann er in der Eifel sein erstes Formel-3-Rennen. "Das ist ein besonderer Sieg gewesen, zumal es ja auch erst mein zweites Rennen in einem Formel-3-Monoposto überhaupt war", erinnert er sich heute gerne an damals zurück. Wie fast alle Piloten schwärmt auch Scheider von der legendären Nordschleife. "Da herrscht einfach ein besonderes Flair."

Mattias Ekström fällt spontan sein erstes 24-Stunden-Rennen ein. "Das war einfach ein tolles, unvergleichliches Erlebnis." Mercedes-Benz-Werksfahrer Uwe Alzen sagt: "Meine absolute Lieblingsstrecke" – wie aus der Pistole geschossen. Auch für den Betzdorfer, der schon viele Rennen auf dem Nürburgring und der Nordschleife gewonnen hat, ist ein Rennen am Ring ein Heimspiel. Besonders gefreut hat sich der DTM-Pilot über seinen DTM-Sieg Anfang August. "Für mich ist dieser Sieg sehr wichtig und das Highlight dieser Saison nach einer langen Durststrecke."

In diesem Sinne: Alles Gute zum 75. Geburtstag, Nürburgring!

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen