Norisring zum Frühstück | DTM
2003-06-22 10:53:38

Norisring zum Frühstück

Nur einen Wimpernschlag trennten die beiden schnellsten Piloten im Warm up auf dem Norisring: Der Abstand zwischen Christijan Albers und Bernd Schneider (beide AMG-Mercedes CLK) betrug am Ende der 30-minütigen Session nur eine Tausendstelsekunde. Für den jungen Niederländer blieb die Uhr wenige Minuten vor Ende bei 49,205 Sekunden stehen, zuvor hatte Schneider mit 49,206 Sekunden ganz oben auf dem Zeitenmonitor gestanden.

Das Mercedes-Quartett konnte nur Laurent Aiello durchbrechen. Der amtierende DTM-Champion chauffierte seinen Abt-Audi TT-R in 49,253 Sekunden durch den Leitplankenkanal in Nürnberg - Rang drei. Hinter dem Franzosen belegten Marcel Fässler und Jean Alesi die Plätze vier und fünf. Erneut bester Opel-Fahrer war Peter Dumbreck. Im Opel Astra V8 Coupé reichte es für den Schotten zu Position sechs. Pech hatte Markenkollege Manuel Reuter: Für den Wahl-Österreicher war der letzte Test vor dem Rennen nach einem Radverlust frühzeitig beendet.

Glück im Unglück hatte die Boxencrew von Abt Sportsline zu Beginn der Sitzung. Am Fahrzeug von Christian Abt hatte sich beim Boxenstopp die Tankanlage verklemmt. Der Kemptener bekam das Signal zur Abfahrt und schleifte die Tankvorrichtung durch die Boxengasse. Das ausgelaufene Benzin wurde umgehend mit Bindemitteln aufgenommen.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen