Opel auf dem Vormarsch | DTM.com | Die offizielle Webseite
2001-07-07 12:33:36

Opel auf dem Vormarsch

Im freien Training waren in diesem Jahr zum ersten Mal alle drei Marken auf den ersten Plätzen zu finden. Nach dem einstündigen freien Training setzte sich am Ende Meisterschaftleader Bernd Schneider nur hauchdünn gegen die Konkurrenz von Opel und Audi durch und fuhr mit 50.006 Sekunden die schnellste Zeit. Opel-Pilot Joachim Winkelhock wurde mit einem Rückstand von sieben Hundertstel Zweiter und verwies Christian Abt im Abt Audi TT-R auf die dritte Position.

Winkelhock, für den das Rennen am Norisring ein Heimspiel ist, zeigte sich nach dem Training optimistisch und zufrieden. „Wir haben in den letzten Wochen hart gearbeitet, es wird Zeit das unser Einsatz belohnt wird“, sagt Winkelhock und hofft, die guten Leistung im für die Startaufstellung entscheidenden Qualifying umsetzen zu können. „Der Norisring liegt mir ganz gut, ich bin hier im letzten Jahr Pole gefahren und habe einen Sieg geholt. Es wäre natürlich schön das zu wiederholen.“

Hinter dem Führungstrio setzte sich erneut Marcel Tiemann, der nach wie vor den verletzten Mayländer vertritt, in Szene. Laurent Aiello, Meisterschaftskandidat bei Abt, konnte mit der fünftschnellsten Zeit seine Leistungen bestätigen. Hinter dem Franzosen belegten Timo Scheider und Manuel Reuter mit ihren Opel Astra V8 Coupés die Plätze sechs und sieben. Marcel Fässler, Patrick Huisman und Christijan Albers komplettierten die Top Ten.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen