Paffett erobert auf dem Nürburgring die Pole | DTM
2004-07-31 14:20:06

Paffett erobert auf dem Nürburgring die Pole

Paffett erobert auf dem Nürburgring die Pole

Gary Paffett (AMG-Mercedes C-Klasse) startet zum sechsten Saisonlauf auf dem Nürburgring aus der Pole-Position. Der Brite, der sowohl das Rennen auf dem Norisring als auch das Einladungsrennen in Shanghai gewonnen hat, ließ die Konkurrenz im Einzelzeitfahren deutlich hinter sich: Mit 1:23,756 Minuten war er in der Super-Pole um mehr als drei Hundertstelsekunden schneller als Mattias Ekström (Audi A4 DTM). Der Schwede, zuvor im Qualifying Schnellster, versuchte als letzter Fahrer die Bestzeit von Paffett zu knacken, musste sich am Ende aber mit Platz zwei zufrieden geben. Aus der zweiten Startreihe nehmen Christian Abt und Peter Dumbreck (Opel Vectra GTS V8) das Rennen in der Eifel in Angriff. Der Führende in der Meisterschaft, Christijan Albers, qualifizierte sich für Startplatz fünf.

Qualifying
ab 13:00 Uhr Qualifying und Super-Pole...
13:02 Mattias Ekström eröffnet das Qualifying auf dem Nürburgring
13:04 Ekström setzt mit 1:34,825 Minuten die erste Bestmarke
13:05 Ekström legt nach und fährt mit 1:24,003 Minuten die schnellste Runde
13:05 Bernd Mayländer verbremst sich Ende der Start-Ziel-Geraden
13:07 Martin Tomczyk setzt sich mit 1:24,225 Minuten hinter seinem Teamkollegen Ekström vorläufig auf Rang zwei.
13:08 Mit Ekström, Tomczyk, Kristensen und Abt liegen vier Audi an der Spitze, gefolgt von Fässler (Opel) und Alesi (Mercedes-Benz)
13:10 Christijan Albers ist mit 1:24,264 Minuten neuer Dritter
13:11 Bernd Schneider setzt eine neue Bestzeit: 1:23,999 Minuten für den amtierenden DTM-Champion
13:12 Erneuter Wechsel an der Spitze: Paffett übernimmt mit 1:23,961 Minuten die Führung
13:13 Mattias Ekström übernimmt mit 1:23,652 Minuten wieder Platz eins
13:14 Marcel Fässler verbessert sich auf Rang fünf, Peter Dumbreck ist Achter
13:17 Aiello verbessert sich von Position 14 auf neun.
13:21 Bernd Schneider übernimmt Platz zwei von seinem Teamkollegen Gary Paffett
13:22 Timo Scheider jetzt auf Platz fünf
13:23 Tom Kristensen setzt sich mit 1:23,804 Minuten auf Rang drei
13:24 Peter Dumbreck mit 1:24,243 Minuten als Achter wieder in den Top 10
13:25 Ekström kann seine Zeit in der letzten Runde erneut verbessern: 1:23,390 Minuten für den Schweden
13:26 Das Qualifying ist beendet. In der Super-Pole starten Ekström, Schneider, Kristensen, Paffett, Scheider, Albers, Tomczyk, Dumbreck, Fässler und Abt

Super Pole
13:32 Christian Abt eröffnet die Super-Pole
13:35 Christian Abt (Audi): 1:24,173 Minuten
13:37 Marcel Fässler (Opel): 1:24,307 Minuten
13:39 Peter Dumbreck (Opel): 1:24,178 Minuten
13:40 Martin Tomczyk dreht sich ausgangs der Bit-Kurve und vergibt seine Chancen auf eine Bestzeit
13:41 Martin Tomczyk (Audi): 1:30,327 Minuten
13:43 Christijan Albers (Mercedes-Benz): 1:24,263 Minuten
13:45 Timo Scheider (Opel): 1:24,419 Minuten
13:47 Gary Paffett (Mercedes-Benz): 1:23,756 Minuten
13:49 Tom Kristensen (Audi): 1:24,670 Minuten
13:51 Bernd Schneider (Mercedes-Benz): 1:24,480 Minuten
13:53 Mattias Ekström (Audi): 1:24,062 Minuten

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen