Pirro: "In Brünn ist das Überholen am schwierigsten" | DTM
2004-09-19 13:07:16

Pirro: "In Brünn ist das Überholen am schwierigsten"

Pirro:

Schon viermal siegte der neue Audi A4 DTM in seinem ersten Jahr, und beim vorletzten Lauf in Brünn hat Audi Pilot Mattias Ekström im Titelkampf den ersten "Matchball". Mit 13 Punkten Vorsprung kommt der Schwede nach Brünn, wo die DTM erstmals seit 1992 gastiert. Das heißt, dass Ekström ein zweiter Platz zum vorzeitigen Titelgewinn reichen würde. Alle sechs Audi Piloten haben vor Saisonbeginn in Brünn getestet. Emanuele Pirro über den längsten Kurs im aktuellen Kalender der DTM:

Was ist Ihr Eindruck von der Strecke in Brünn?
"Ich kenne die Strecke ja bereits und finde das Layout sehr gelungen. Wir Fahrer haben eine Menge Platz auf dem Kurs – das heißt aber bei den langen Kurven auch, dass man ein sehr gut ausbalanciertes Auto braucht. Es gibt eine Menge Richtungsänderungen, deshalb müssen wir unseren A4 so abstimmen, dass er sehr flexibel und schnell reagiert. Und obwohl es keine harten Bremspunkte gibt, ist die Strecke sehr hart zu unseren Reifen."

Was sind für Sie die Schlüsselstellen hier in Brünn?
"Schwer zu sagen. Ich denke, es sind die beiden aufeinander folgenden, rechtwinkligen Rechtskurven im Infield. Hier müssen wir uns darauf konzentrieren, so viel Geschwindigkeit wie möglich mit auf die Gerade zu nehmen und schnell wieder auf dem Gas zu sein."

Wo sehen Sie die besten Überholmöglichkeiten?
"Weil es nur lange Kurven und keine harten Bremspunkte gibt, wird das im Rennen eine heikle Sache. Ich glaube, man muss auf einen Schnitzer der Gegner warten. Brünn ist meiner Meinung nach die Strecke im Kalender, auf der das Überholen am schwierigsten ist."

Brünn hat die längste Strecke im Kalender. Welche Auswirkungen hat das?
"Die langen Runden machen es schwer, eine flexible Strategie für das Rennen zu finden. Wenn wir in Adria den ersten Boxenstopp nach sechs Runden machen, ist das noch in der Anfangsphase. Aber hier in Brünn haben wir dann schon eine recht große Distanz zurückgelegt. Da bleibt nicht besonders viel Spielraum."

Was erwarten Sie in der ersten Kurve nach dem Start?
"Die erste Kurve ist nicht das Problem, da gibt es viel Platz für alle. Viel wichtiger ist die zweite Kurve, denn die Geschwindigkeiten der Fahrzeuge werden dort beim Anbremsen sehr unterschiedlich sein. Hier erwarte ich nach dem Start viele Überholmanöver."

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen