Querlenker im Showprogramm am Nürburgring | DTM
2002-07-30 10:00:08

Querlenker im Showprogramm am Nürburgring

Jährlich veranstaltet die Zeitschrift "sport auto" auf dem Hockenheimring einen Drift-Wettbewerb. Im Rahmenprogramm der DTM auf dem Nürburgring geben unter der Überschrift "DriftChallenge goes DTM" extreme Quertreiber aus dem Wettbewerb des Stuttgarter Fachblattes, der Schwesternzeitschrift von auto motor und sport, eine Kostprobe ihres Könnens. Sie werden die beiden DTM-Sportchefs Norbert Haug und Volker Strycek unterstützen, die schon häufiger mit ihren Showeinlagen in historischen Rallyeautos begeisterten. Dabei geht es allen nur um eines: Das Auto so quer wie möglich durch die Kurve zu treiben. Quer rein, quer durch und quer wieder raus ist die Devise der Teilnehmer – den einen oder anderen Ausflug ins nahe gelegene Kiesbett inklusive.

Was in normalen Autorennen zwar spektakulär aussieht, aber meist wertvolle Zeit kostet, kann und muss bei der Drift-Challenge in Perfektion betrieben werden – das erwartet das Publikum einfach! Zwei Mal werden sich die von sport auto am Nürburgring an den Start gebrachten Teilnehmer von ihrer besten Seite zeigen. Am Samstag, den 3. August, zwischen 14 Uhr und 14.30 Uhr und am 4. August in der Zeit von 12.05 Uhr bis 12.20 Uhr driften sie in ihren Autos über die Rennstrecke.
Die Protagonisten, die sich jenseits der Haftgrenze bewegen, verstehen ihr Handwerk. Da ist zum einen Matthias Kahle, der viermalige und amtierende Deutsche Rallye-Meister. Kahle tritt in einem TechArt-Porsche GT street an. Der ehemalige DTM-Pilot Christian Menzel bewegt einen Porsche Carrera, Frank Stippler einen BMW M5. Alle drei haben reichlich Erfahrung im Grenzbereich.

Neben den aktiven Motorsportlern sind am Nürburgring auch die Brüder Reich am Start. Rainer Reich konnte sich in diesem Jahr auf dem Hockenheimring gegen die Konkurrenz, vor allem aber gegen seinen Bruder Jochen, durchsetzen und gewann die Wertung der "sport auto-Leser" mit gekonnten Drifts durch die Sachs-Kurve im Hockenheimer Motodrom. Rainer Reich zirkelt einen BMW 635 CSi um den Kurs, Bruder Jochen setzt ebenfalls auf blau-weiß. Wie in alten DTM-Zeiten steuert er mit bestechender Präzision seinen BMW M3 E30 über den Asphalt.

Opel-Sportchef Volker Strycek und Mercedes-Sportchef Norbert Haug, die sich querfahrend auf Deutschlands Rennstrecken heimisch fühlen, flankieren die Gast-Drifter von sport auto. Mit mehr Fliegen auf der Seitenscheibe als auf der Frontscheibe begeistern die Sportchefs in den Rennpausen schon seit vergangenem Jahr das Publikum. Volker Strycek setzt dabei auf einen Opel Ascona 400, Norbert Haug lässt mit einem Mercedes 500 SLC das Heck fliegen.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen