Ring frei für das zweite DTM-Wochenende 2015 | DTM.com | Die offizielle Webseite
2015-05-29 15:45:00

Ring frei für das zweite DTM-Wochenende 2015

Ring frei für das zweite DTM-Wochenende 2015

Die ersten Duftmarken sind gesetzt, die ersten Zeiten in den Asphalt gebrannt. Nach dem ersten Freien Training der DTM auf dem Lausitzring lassen sich die Kräfteverhältnisse für dieses Wochenende zumindest erahnen. Als die Zielflagge nach 45 Minuten fiel, hielt die Zeitentabelle die eine oder andere Überraschung bereit.

Rookie Tom Blomqvist dominierte das erste Kräftemessen an diesem zweiten DTM-Wochenende der Saison 2015. Der Youngster in BMW-Diensten unterbot mit einer Zeit von 1:18,145 sogar den Rundenrekord aus dem Jahr 2013, wenngleich das Freie Training in diese Wertung nicht mit eingeht. Somit dient sein Ergebnis leider nur dem eigenen Selbstbewusstsein.

Dennoch dürfte dieses Resultat nicht nur für sein Team RBM, das bislang auf dem vorletzten Platz der Mannschaftswertung liegt, ein gutes Zeichen sein – auch den Mannen von BMW wird es Hoffnung machen: Nach einem durchwachsenen Start in die Saison deutet sich eine Wende an, denn mit Marco Wittmann auf Platz drei findet sich noch ein weiterer Fahrer in Weiß-Blau ganz weit vorne wieder. 

Die zweite Überraschung: Obwohl der Kurs traditionell als Mercedes-Strecke bekannt ist, war bislang nicht viel von einer Dominanz der Stuttgarter zu spüren. Robert Wickens schaffte es mit einem neunten Platz als einziger Fahrer im Mercedes-Aufgebot gerade noch in die Top-10.

Die dritte Erkenntnis aus diesem ersten Aufeinandertreffen sorgte dagegen bei den meisten für keine große Verwunderung: Audi konnte den starken Eindruck aus Hockenheim zumindest vorerst bestätigten. Nicht nur, dass sich Mattias Ekström auf Platz zwei in das BMW-Sandwich schob – insgesamt fanden sich am Ende sechs der Fahrzeuge mit vier Ringen im Kühlergrill unter den besten Zehn.

Es bleibt also spannend: Kann sich BMW vom leichten Formtief erholen und den bislang einzigen Sieg aus dem Jahr 2012 wiederholen? Bleibt Routinier Ekström cool und fährt dem nächsten Triumph entgegen?  Hat Mercedes doch noch ein Ass im Ärmel? Diese und weitere Fragen werden in Kürze beantwortet, wenn die 24 DTM-Boliden wieder auf die Strecke gehen – zunächst im zweiten Freien Training am Samstagmorgen, bevor es im Qualifying und Rennen am Nachmittag dann endgültig um Punkte und Pokale geht. Ab 15:00 Uhr wird das Qualifying im Livestream auf sportschau.de und hier zu sehen sein, das Rennen startet um 18:05 Uhr und wird wie gewohnt im Ersten live übertragen.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen