"Rush hour" auf dem Norisring | DTM.com | Die offizielle Webseite
2000-07-03 15:38:23

"Rush hour" auf dem Norisring

Auch in der neuen DTM ist das Rennen auf dem Norisring neben dem Finale in Hockenheim das absolute Highlight der Saison. Die einmalige Atmosphäre des Stadtkurses wird auch in diesem Jahr die Zuschauer in Massen an die Strecke in Nürnberg strömen lassen. Mehr als 56.000 Tourenwagenfans haben sich bereits Karten im Vorverkauf für das "deutsche Monaco" am 7. bis 9. Juli gesichert.

Für Rennleiter Gernot Leistner vom veranstaltenden MotorSportClub Nürnberg ist das Rennen auf der traditionsreichsten Stadtrennstrecke der Welt nach Monaco "schlechthin ein Klassiker." Nach den Formel 1-Rennen ziehen die Läufe am Norisring die meisten Zuschauer bei Motorsportveranstaltungen auf deutschem Boden an. Leistner ist sich sicher, dass die geschichtsträchtige Steintribüne auch in diesem Jahr wieder bis auf den letzten Platz ausverkauft sein wird: "Am Rennsonntag erwarten wir 80.000 Zuschauer". Noch sind nicht alle Karten ausverkauft. Wer sich jetzt schnell entscheidet, kann sich noch die begehrten Tickets für "Klein-Monaco am Dutzenteich" sichern. Von Freitag bis Sonntag werden für das einzige Rennen in Deutschland auf einem Straßenkurs insgesamt 120.000 Zuschauer erwartet.

Spannung garantiert
Es lohnt sich in jedem Fall, denn die sportliche Ausgangsposition könnte spannender nicht sein: Nach den Rennen in Hockenheim und Oschersleben liegen Manuel Reuter (Opel) und Bernd Schneider (Mercedes-Benz) mit jeweils zwei Siegen gleichauf in der DTM. Ein Favorit lässt sich nur schwer ausmachen. Der 2,3 Kilometer lang Leitplankenkanal wird nur einmal im Jahr befahren, ausgiebige Testfahrten der Teams sind nicht möglich. Deshalb will auch Manuel Reuter keinen Tipp abgeben: "Vorhersagen sind in der neuen DTM absolut unmöglich."

Das Duell zwischen Opel und Mercedes können die Fans hautnah erleben. 88 Mal rasen die Piloten mit Höchstgeschwindigkeit über die Start-und Zielgerade. Die Strecke mit den beiden 180-Grad-Kurven lässt sich insgesamt sehr gut einsehen. Zusätzlich kann der Rennverlauf auf zwei großen Videoleinwänden (45 und 80 Quadratmeter) verfolgt werden.

DTM-Piloten wählen die "Miss Norisring"
Abwechslung ist auch im engen Fahrerlager geboten. Dort haben mehrer Sponsoren Zuschauer-Aktionen für das gesamte Rennwochenende geplant. Ein Höhepunkt der Veranstaltung steht bereits am Donnerstag auf dem Programm: die traditionelle Wahl der "Miss Norisring". In der Jury sitzen neben anderen Prominenten auch die DTM-Piloten Laurent Aiello (Abt), Marcel Fässler (Mercedes-Benz) und Timo Scheider (Opel), die ihren Sachverstand in Bezug auf das weiblich Geschlecht unter Beweis stellen dürfen.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen