Rush hour in Hockenheim | DTM.com | Die offizielle Webseite
2006-04-09 10:47:42

Rush hour in Hockenheim

Rush hour in Hockenheim

Die Fahrer sind heiß auf die Saison 2006 - das war im Warm-up der DTM am Sonntagmorgen deutlich zu spüren. In dem 30-minütigen Aufwärmtraining fuhren die DTM-Fahrer bis zu 20 Runden. Dabei setzten sich wieder einmal die Jahreswagen in Szene. Der Berliner Stefan Mücke fuhr in der AMG-Mercedes C-Klasse mit 1:34,410 Minuten die Bestzeit vor Christian Abt. Der hatte im 2005er Audi A4 DTM 0,047 Sekunden Rückstand.

Schnellster Fahrer eines aktuellen DTM-Boliden war im Warm-up der Kanadier Bruno Spengler (1:34.493 Minuten). Tom Kristensen (1:34.600 Minuten) im Audi A4 DTM aus dem Audi Sport Team Abt Sportsline belegte hinter einem weiteren Jahreswagenfahrer - Alex Margaritis (1:34.598 Minuten) wurde Vierter - Rang fünf. Die Top 10 komplettieren Pierre Kaffer, Mika Häkkinen, Martin Tomczyk, Jamie Green und Daniel La Rosa als Zehnter.

Enge Kiste: Jean Alesi auf Platz 15 war am Sonntagmorgen nur knapp eine halbe Sekunde langsamer als der Schnellste, Stefan Mücke. Der Zeitsprung zwischen Platz 15 und 16 hingegen schon deutlich. Frank Stippler hatte im Audi A4 DTM fast genauso viel Rückstand auf Alesi wie der Franzose auf Mücke.

Abonnement: Im Damen-Duell hatte Susie Stoddart mal wieder schneller als ihre Konkurrentin Ickx. Und wieder belegte die Schottin Platz 17 - wie in allen anderen Trainingssitzungen und im Qualifying auch.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen