Sand statt Asphalt | DTM.com | Die offizielle Webseite
2007-09-01 18:35:17

Sand statt Asphalt

Sand statt Asphalt

Neuland für Christian Abt: Am Donnerstag tauschten der DTM-Pilot und Volkswagen Werksfahrer Giniel de Villiers ihre Autos – Audi A4 DTM gegen Volkswagen Race Touareg. Nach einigen Runden in einem Offroad-Gelände zeigte sich Abt begeistert. „Der Race Touareg hat mich beeindruckt. Ein toller Vorgeschmack“, freute sich der Allgäuer, der im September echten Wüstensand unter die Räder nehmen wird.

Der Audi Werksfahrer begleitet das Volkswagen Team zu Tests nach Tunesien – ein Geschenk von Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen zum 40. Geburtstag. Genauso genoss Giniel de Villiers die Fahrt im Audi. „Es macht Spaß, mal wieder in einem Tourenwagen zu sitzen – und dazu noch in einem so schnellen wie dem Audi A4 DTM“, so der Südafrikaner, der an diesem Wochenende auch das DTM-Renntaxi von Audi fährt.

Wüstenprofis in der Eifel: Annie Seel und Mark Miller im Polo-Cup

"Das ist eine ganz andere Welt", staunte Rallye-Prinzessin Annie Seel nach ihren ersten Runden im Renn-Polo. Sonst ist die zierliche Schwedin bei Wüsten-Rallyes auf zwei Rädern unterwegs und hat eine mächtige KTM-Enduro in die Eifel mit gebracht. Auch Volkswagen Werksfahrer Mark Miller zeigte größten Respekt vor der Talentschmiede. "Im Polo-Cup ist am Lenkrad höchste Präzision gefragt. Eine sehr gute Schule für junge Talente – und eine tolle Abwechslung für Rallye-Piloten wie mich", so der US-Amerikaner.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen