Sieg und Titel für Schneider | DTM.com | Die offizielle Webseite
2001-09-09 16:26:31

Sieg und Titel für Schneider

Bernd Schneider verteidigte mit dem Sieg im Wertungslauf auf dem A1-Ring erfolgreich seinen Meistertitel. Der Saarländer ließ nichts anbrennen und steuerte mit seinem Mercedes-Benz CLK zielstrebig seinem dritten Saisonsieg entgegen. Auf den Plätzen zwei und drei belegten Laurent Aiello im Abt-Audi TT-R und Uwe Alzen im Mercedes-Benz CLK ihre Ambitionen auf den Vizetitel. Manuel Reuter fuhr mit seinem Opel Astra V8 Coupé nur knapp an einem Podiumsplatz vorbei. Der Wahlösterreicher erzielte mit Rang vier sein bestes Saisonergebnis.

1. Runde Start: Schneider übernimmt die Führung vor Dumbreck, Menu übernimmt die dritte Position, zieht innen an Alzen vorbei, Alzen und Menu kollidieren, Dumbreck dreht sich, die nachfolgenden Fahrzeuge, Albers, Bartels, Saelens und Tomczyk sind in den Unfall verwickelt und kollidieren, Menu an die Box

2. Runde Safety Car auf der Strecke, Reihenfolge: Schneider führt vor Aiello, Fässler, Winkelhock, Reuter, Olivier, Alzen, Huisman und Haupt, Dumbreck und Bartels an die Box

3. Runde Dumbreck und Bartels geben auf

6. Runde Das Safety Car biegt in die Boxenstrasse ein, das Rennen ist wieder freigegeben, Alzen attackiert Olivier auf der Ziegeraden, Alzen und Huisman können Olivier überholen, auch Haupt schiebt sich an dem Belgier vorbei, Huisman kann Alzen überholen, Winkelhock neben der Strecke

7. Runde Ekström an Winkelhock vorbei, der Schwede ist an Olivier dran, versucht den Belgier anzugreifen, Darren Turner bekommt eine Stop and Go Strafe, steuert die Box an

8. Runde Ekström zum Pflichtstopp an die Box

9. Runde Huisman und Alzen kommen zum Reifenwechsel an die Box, Huisman kommt als Erster wieder raus, eine weitere Stopp and Go Strafe für Darren Turner wegen zu schnellem Fahren in der Boxengasse

11. Runde Schnellste Runde für Bernd Schneider: 1:29.894

12. Runde Aiello mit schnellster Rennrunde: 1:29.753

13. Runde Zwischenstand: Schneider vor Aiello, Fässler, Reuter, Haupt, Olivier, huisman, Alzen, Ekström, Winkelhock, Turner. Fässler an die Box zum Reifenwechsel

14. Runde Huisman kann Fässler passieren, auch Alzen kann den Schweizer überholen

15. Runde Alzen attackiert Huisman, Aiello an die Box

16. Runde Schneider und Haupt zum Boxenstopp, Alzen kann Huisman überholen und ist jetzt Sechster

17. Runde Olivier in die Box, Schneider mit neuer schneller Runde: 1:28.851

18. Runde Mattias Ekström in langsamer Fahrt, der Schwede gibt auf

19. Runde Nächste schnelle Runde von Bernd Schneider: 1:28.746

21. Runde Fässler greift den auf Position fünf liegenden Huisman an

22. Runde Neue schnellste Runde von Bernd Schneider: 1:28.639

23. Runde Fässler dreht sich in der Mobilkom-Kurve

24. Runde Zieleinlauf: Bernd Schneider gewinnt das Rennen und holt seinen zweiten DTM-Titel in Folge, Aiello wird Zweiter vor Alzen, Reuter, Huisman, Fässler, Haupt, Olivier, Winkelhock und Turner

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen