Spengler verliert Pole-Position – Green rückt auf | DTM.com | Die offizielle Webseite
2013-09-14 19:15:00

Spengler verliert Pole-Position – Green rückt auf

Spengler verliert Pole-Position – Green rückt auf

DTM-Champion Bruno Spengler hat seine Pole-Position für den achten Saisonlauf am Sonntag in Oschersleben nachträglich verloren. Weil der BMW-Pilot bereits im dritten Qualifying-Abschnitt einen Reifen verwendet hatte, der nur im vierten Durchgang hätte genutzt werden dürfen, stuften ihn die Rennkommissare um fünf Startplätze zurück.

Während Spengler damit am Sonntag um 13:30 Uhr von Rang sechs ins Rennen gehen wird, rückte Audi-Pilot Jamie Green auf Startplatz eins vor. Für den Briten ist es die erste Pole nach seinem Wechsel zu Audi und insgesamt seine siebte in der DTM. Auch Gesamtspitzenreiter Mike Rockenfeller profitierte von der Rückversetzung Spenglers. Der Audi-Pilot rückte vom vierten auf den dritten Startplatz vor.

Bruno Spengler (Startnummer 1, BMW Team Schnitzer, Platz 6):„Natürlich bin ich sehr enttäuscht, dass wir die Poleposition verloren haben. Mein Team hat in der DTM-Pause hart gearbeitet, um mein Auto schneller zu machen. Das hat sich ausgezahlt. Unter diesen schwierigen Bedingungen auf Platz eins zu fahren, war nicht einfach. Umso ernüchternder ist es, diese Position wieder abgeben zu müssen. Aber vom sechsten Platz ist für morgen auch noch eine Menge möglich.“

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): „Das war einmal mehr ein äußerst spannendes Qualifying bei anfangs sehr schwierigen Bedingungen. Zum dritten Mal in Folge sind wir mit zwei Autos bis in den vierten Abschnitt vorgefahren. Bruno Spengler hat dabei eine absolut fehlerfreie Vorstellung gezeigt und fuhr im Q4 die schnellste Zeit. Leider wird er aufgrund eines vertauschten Reifens um fünf Plätze nach hinten versetzt – obwohl Bruno dadurch keinen Wettbewerbsvorteil erlangte. Das ist natürlich sehr ärgerlich. Augusto Farfus war ebenfalls einmal mehr sehr stark und hat für morgen eine sehr gute Ausgangsposition. Auch Dirk Werner konnte eine tolle Leistung zeigen. Er verpasste das Q4 nur knapp. Bei Martin Tomczyk ist es nach dem erfolgreichen Rennen auf dem Nürburgring nun auch hier im Qualifying viel besser gelaufen. Beim BMW Team MTEK haben das Timing und der einsetzende Regen leider nicht optimal zusammengepasst. Wir freuen uns nun auf ein spannendes Rennen morgen.“

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen