Stimmen der Audi Fahrer | DTM
2006-08-11 17:58:51

Stimmen der Audi Fahrer

Stimmen der Audi Fahrer

Martin Tomczyk (Audi Sport Team Abt Sportsline): „Der Nürburgring lag uns schon in den letzten Jahren gut – vor allem auch mir selbst. Das ist eine meiner Lieblingsstrecken, auf die ich mich freue. Unsere Zielsetzung ist ganz klar ein Sieg. Und die Chancen dürfen für Audi sicherlich gut sein.“

RMattias Ekström (Audi Sport Team Abt Sportsline): „Die Rennen auf dem Nürburgring sind immer sehr interessant. Im vergangenen Jahr habe ich dort gewonnen, ich habe also beste Erinnerungen. Ich möchte auch dieses Mal wieder um den Sieg kämpfen.“

Heinz-Harald Frentzen (Audi Sport Team Abt Sportsline): „Ich freue mich auf den Nürburgring und darauf, die besondere Atmosphäre dort zu genießen. Das ist ja eine Art Heimspiel für mich. Trotzdem ist es eine neue Herausforderung, weil ich erstmals mit dem Audi A4 auf dem Nürburgring fahre.“

Tom Kristensen (Audi Sport Team Abt Sportsline): „Der Nürburgring ist eine sehr schöne Rennstrecke, die auch unserem A4 gefällt. In der Mercedes-Arena ist unser Auto besonders gut… Nun müssen wir den Speed und die gute Balance, die der A4 in Oschersleben und Brands Hatch hatte, zum Nürburgring mitnehmen. Wir wissen, dass der Norisring eine atypische Rennstrecke war. Wir haben uns gut vorbereitet, um am Nürburgring wieder siegen zu können.“

Christian Abt (Audi Sport Team Phoenix): „Ich freue mich auf den Nürburgring. Das ist ein flüssiger Kurs, und das kommt unserem A4 sehr entgegen. Also sollten wir dort gut aussehen.“

Pierre Kaffer (Audi Sport Team Phoenix): „Der Nürburgring ist mein Heimrennen. Es kommen immer sehr viele Fans und Freunde, um mir die Daumen zu drücken. Es ist toll, wieder vor heimischer Kulisse an den Start gehen zu dürfen.“

LFrank Stippler (Audi Sport Team Rosberg): „Auch für mich ist der Nürburgring ein Heimspiel. Das heißt, die Anreise ist kurz. In der Vergangenheit hat es dort auch schon ganz gut geklappt. Mal sehen, wie das beim nächsten Rennen aussieht. Ich lasse mich überraschen, was da passiert.“

Timo Scheider (Audi Sport Team Rosberg): „Ich bin 70 Kilometer vom Nürburgring aufgewachsen. Da hoffe ich, dass ich noch etwas extra Motivation von den vielen Freunden und Fans schöpfen kann, die aus diesem Umkreis zum Nürburgring kommen. Generell bin ich positiv gestimmt. Für uns mit den Vorjahresautos sind Punkte wieder ganz klar das Ziel.“

Vanina Ickx (Futurecom TME): „Ich bin schon am Nürburgring Rennen gefahren, allerdings bisher nur auf der Grand Prix-Strecke und nicht auf der Kurzanbindung. Aber prinzipiell ist die Strecke dieselbe. Ich finde, sie hat einen schönen Rhythmus. Ich hoffe, das ist gut für uns.“

Jeroen Bleekemolen (Futurecom TME): „Es ist schön, nach zwei so kurzen Kursen endlich eine normale Rennstrecke zu fahren. Ich bin gespannt, wo wir mit unserem A4 DTM stehen. Ich denke, wir können auch am Nürburgring wieder einen guten Job machen.“

Dr. Wolfgang Ullrich (Audi Motorsportchef): „Der Nürburgring ist eine Strecke, auf der wir bisher immer gut aufgestellt waren und es auch dieses Mal wieder sein sollten. Wir werden versuchen, ein Ergebnis zu erzielen, das den Norisring ein bisschen vergessen machen lässt und uns vor allem in der Meisterschaft wieder in eine bessere Position bringt. Unser Ziel ist es, wieder so stark zu sein wie in Oschersleben und in Brands Hatch.“

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen