Stimmen der Audi-Fahrer nach dem Qualifying | DTM.com | Die offizielle Webseite
2014-09-13 18:30:00

Stimmen der Audi-Fahrer nach dem Qualifying

Stimmen der Audi-Fahrer nach dem Qualifying

Mattias Ekström (Red Bull Audi RS 5 DTM), Startplatz 2:: „Es ist immer schön, in die erste Startreihe zu fahren. Es war eine saubere Leistung, ich bin fehlerfrei gefahren. Ich habe mit dem Auto nichts anders gemacht und bin genauso gefahren wie immer. Wir genießen diesen Tag und freuen uns auf das Rennen.“

Jamie Green (Hoffmann Group Audi RS 5 DTM), Startplatz 3: „Es war ein komischer Tag für alle. Das Wetter war schlecht und wir sind nicht viel gefahren. Mein Team hat trotzdem eine gute Abstimmung erarbeitet. Ich bin mit Platz drei zufrieden, diese Position gibt mir eine gute Chance für das Rennen.“

Timo Scheider (AUTO TEST Audi RS 5 DTM), Startplatz 4: „Ich bin zufrieden, das Auto war gut, die Performance war da und die zweite Reihe ist eine gute Ausgangsposition für ein gutes Ergebnis morgen. Die Jungs haben einen tollen Job gemacht in der stressigen Phase, nachdem wir vorher den ganzen Tag nichts zu tun hatten.“

Miguel Molina (Audi Sport Audi RS 5 DTM), Startplatz 6: „Es war für mich ein gutes Qualifying. Es war zwar nicht leicht, denn die Streckenbedingungen wechselten stark. Aber am Ende hat es gut funktioniert, ich bin wieder in den Top Ten. Die gesamte Mannschaft hat prima gearbeitet. Ich habe eine gute Startposition und hoffe auf ein starkes Rennen. Mein persönliches Ziel ist ein Platz unter den Top Drei. Ich bin optimistisch.“

Mike Rockenfeller (Schaeffler Audi RS 5 DTM), Startplatz 10: „Ein enttäuschendes Qualifying. Aber bei solchen Bedingungen ist immer alles möglich. Es war sehr eng, um weiterzukommen. Ich habe es am Ende knapp nicht geschafft.“

Edoardo Mortara (Audi Sport Audi RS 5 DTM), Startplatz 13: „Es war ein schwieriges Qualifying für uns. Wir waren nicht schnell genug. Es wird morgen schwierig im Rennen – speziell in der ersten Runde.“

Adrien Tambay (Playboy Audi RS 5 DTM), Startplatz 18: „Wir stehen weit hinten. Ich hatte viel Verkehr auf der Strecke, aber das soll keine Ausrede sein.“

Nico Müller (Audi Financial Services RS 5 DTM), Startplatz 20: „Es ist natürlich nicht einfach, wenn man auf einer neuen Strecke seine ersten Runden im Trocken gleich im Qualifying fahren muss. Es waren keine optimalen Vorzeichen, und wenn es dann so eng wie immer zugeht, wird es schwierig. Es hat heute nicht gereicht. Platz 20 ist mein bisher schlechtestes Qualifying in der DTM. Aber ich hoffe, dass es morgen nach vorn geht. Mit ein bisschen Glück kommen wir in die Punkte.“

Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef):„Wenn man bedenkt, dass der Lausitzring in der Vergangenheit nicht unbedingt unsere Strecke war, haben wir uns eine sehr gute Ausgangsposition für das Rennen erarbeitet. Mit Mattias (Ekström), Jamie (Green) und Timo (Scheider) stehen drei Routiniers in den ersten beiden Startreihen. Ich hoffe, dass einer der drei morgen den ersten Saisonsieg für Audi in der DTM holt.“

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen