Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer | DTM.com | Die offizielle Webseite
2009-09-19 16:15:00

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer

Paul Di Resta (AMG Mercedes C-Klasse 2009) Zweiter (1:06,889): „Das war knapp. Im ersten Sektor meiner letzten Runde machte ich einen kleinen Fehler, ohne den hätte ich wohl die Pole-Zeit geschafft. Aber mit dem Gewichtshandicap von zehn Kilo ist Rang zwei immer noch eine gute Leistung – danke dafür an mein ganzes Team.“

Bruno Spengler (Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 2009) Vierter (1:07,182): „Mein Qualifying war insgesamt nicht schlecht, allerdings unterliefen mir in der ersten Runde des dritten Teils zwei Fahrfehler. Im Einzelzeitfahren hatte ich in der letzten Kurve Fehlzündungen und verpasste so eine bessere Zeit. Doch vom vierten Platz ist im Rennen morgen alles möglich.“

Gary Paffett (Salzgitter AMG Mercedes C-Klasse 2009), Fünfter (1:06,806): „Ich habe eines der schnellsten Autos im Feld und die Leistung meiner C-Klasse ist wirklich toll. Deshalb ist der fünfte Startplatz eine gute Ausgangsposition für das Rennen. Allerdings wäre die erste Startreihe drin gewesen, aber wir entschieden uns, einen Reifensatz für das Rennen aufzuheben.“

Maro Engel (GQ AMG Mercedes C-Klasse 2008) Zehnter (1:07,325): „Danke an mein Team für ein problemloses Qualifying. Platz zehn ist keine schlechte Ausgangsbasis für das Rennen und mein Ziel sind die Punkteränge.“

Ralf Schumacher (Trilux AMG Mercedes C-Klasse 2009) Elfter (1:07,332): „Das hätte besser laufen können. Heute Morgen hat alles gepasst und ich war Fünfter, heute Nachmittag hat es nicht ganz geklappt, ich fuhr zwar schneller, bin aber nur Elfter und es fehlte knapp ein Zehntel für die Top Acht. Das Rennen ist lang und dabei ist Vieles möglich.“

Jamie Green (Junge Sterne AMG Mercedes C-Klasse 2008) 14. (1:07,706): „Ich bin enttäuscht. Das erste Teil lief sehr gut für mich, doch im zweiten Qualifying hatte ich mit den neuen Reifen keinen optimalen Grip, deshalb ging es nicht schneller.“

Mathias Lauda (stern AMG Mercedes C-Klasse 2008) 15. (1:07,915): „Es ist ärgerlich, Q2 um nur zwölf Tausendstel zu verpassen, gerade hier bei meinem Heimrennen. Schade, mit dem zweiten Reifensatz gelang mir keine Steigerung mehr. Ich werde morgen alles geben, um dennoch in die Punkte zu kommen.“

Susie Stoddart (TV-Spielfilm AMG Mercedes C-Klasse 2008) 16. (1:07,988): „Gegenüber dem freien Training steigerte ich mich um rund zwei Zehntelsekunden, leider hat das nicht gereicht. Wenn wir bis morgen noch so einen Schritt machen, sind die Top Ten möglich.“

Norbert Haug, Mercedes-Benz Motorsportchef: „Die Pole war für Paul drin - 64 Tausendstel fehlen ihm zum ersten Startplatz und unser Gewichtshandicap von zehn Kilo nach vier Siegen in sieben Rennen beträgt umgerechnet rund zwei Zehntelsekunden. Wir haben drei C-Klassen vor beiden Tabellenführern, eine gute Ausgangsbasis, um morgen den Meisterschaftsstand in unserem Sinne zur korrigieren."

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen