Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Qualifying | DTM.com | Die offizielle Webseite
2008-06-28 17:30:00

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Qualifying

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Qualifying

RBruno Spengler (Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 2008) Pole Position (47,785): „Ich freue mich riesig über meine Pole Position. Der Norisring ist eine meiner Lieblingsstrecken. Von der Pole zu starten, bietet beste Chancen für das Rennen. Aber gerade hier auf dem Norisring kann viel passieren, deshalb gehen wir das Rennen voll konzentriert an. Es macht sehr viel Spaß, vor so vielen begeisterten Zuschauern zu fahren.“

VIDEO272#Jamie Green (Salzgitter AMG Mercedes C-Klasse 2008) Zweiter (47,963): „Ich hatte etwas Probleme, meine besten Sektorzeiten in einer Runde zusammen zu bekommen, sonst hätte ich Bruno angreifen können. Doch der zweite Startplatz ist eine gute Ausgangsbasis für das Rennen und ich werde wie immer alles geben.“

Paul Di Resta (AMG Mercedes C-Klasse 2008) Dritter (47,969): „Mit dem dritten Platz bin ich nicht ganz zufrieden, doch es ist toll, dass wir die ersten drei Startplätze unter uns Mercedes-Teamkollegen ausgemacht haben. Die Abstände sind hier immer sehr gering. Doch ich habe ein gutes Auto und in dem langen und harten Rennen ist alles möglich.“

Bernd Schneider (Original-Teile AMG Mercedes C-Klasse 2008) Siebter (48,168): „Ich bin nicht zufrieden. Bei den Tests gestern und im Freien Training heute Morgen war ich nie schlechter als Vierter und kann mir nicht erklären, warum das Qualifying nicht besser lief. Wir werden jetzt die Daten analysieren, um uns für morgen zu steigern. Aber auch aus der vierten Reihe ist noch alles möglich.“

Gary Paffett (stern AMG Mercedes C-Klasse 2007) Neunter (48,295): „Mit dem neunten Platz bin ich recht zufrieden, damit bin ich bester Jahreswagenfahrer. Wir hatten gestern gute Longruns und deshalb bin ich optimistisch, morgen in die Punkte fahren zu können.“

LRalf Schumacher (Trilux AMG Mercedes C-Klasse 2007) Elfter (48,417): „Nach der langen Pause von sechs Wochen ist es schön wieder an der Rennstrecke zu sein. Platz elf ist für mich eine ordentliche Ausgangsposition. Danke an mein Team für die harte Arbeit. Mit einem guten Start sollte morgen noch etwas drin sein.“

Maro Engel (JungeSterne AMG Mercedes C-Klasse 2007) Zwölfter (48,538): „Der zwölfte Rang geht in Ordnung, das ist mein bester Startplatz bisher in der DTM. Dennoch gibt es noch Steigerungsmöglichkeiten. Ich brachte keine perfekte Runde zustande und es gelang mir nicht das Optimum aus den Reifen herauszuholen. Sonst wäre vielleicht etwas mehr drin gewesen.“

Mathias Lauda (Pixum AMG Mercedes C-Klasse 2007) 14. (48,663): „Ich bin enttäuscht. Nach Position sechs im ersten Teil hatte ich mir mehr erhofft als den 14. Startplatz. Ich fand im zweiten Teil des Qualifyings keinen Grip mehr, warum, weiß ich nicht. Sonst wäre deutlich mehr möglich gewesen.“

Susie Stoddart (TV-Spielfilm AMG Mercedes C-Klasse 2007) 15. (48,581): „Das Auto lief sehr gut und mir fehlten am Ende drei Hundertstelsekunden, um mich für die zweite Runde zu qualifizieren. Am Norisring geht es eben immer besonders knapp zu. Ich freue mich auf das Rennen morgen, ich bin sicher, da geht mehr.“

Norbert Haug, Mercedes-Benz Motorsportchef: „Eine beeindruckende Leistung von Bruno, Jamie und Paul und dem ganzen Team um Gerhard Ungar und Hans-Jürgen Mattheis. Der Grip wurde von Runde zu Runde besser. Das Team hatte das gut antizipiert und optimal umgesetzt. Das Ergebnis macht uns glücklich, weil der Norisring ein besonders prestigeträchtiges Rennen ist. Wir freuen uns, dass unsere eigenen Nachwuchskräfte die ersten drei Plätze belegen. Sie kommen wie Lewis Hamilton alle aus der Formel 3 Euro Serie. Brunos Polerunde mit 0,178 Sekunden Vorsprung war klasse. Er hat hier vor zwei Jahren erstmals in der DTM gewonnen und im letzten Jahr hier Sieg, Pole und schnellste Runde erzielt. Mit drei Autos auf diesem schwierigen Kurs vorne zu stehen, ist eine prima Ausgangsbasis für das zu erwartende harte Rennen. Bemerkenswert war auch Mathias Laudas Leistung mit Platz sechs im ersten Qualifying, leider kam er im zweiten Teil nicht mehr an diese Zeit heran. Nürnberg ist für uns ein gutes Pflaster. Die letzten fünf Rennen hier haben wir gewonnen und dieser Stadtkurs liegt uns offensichtlich. Keiner im Team hebt aber deshalb ab, morgen zählt’s, und da wollen wir gut sein.“

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen