Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Qualifying | DTM.com | Die offizielle Webseite
2011-09-17 16:30:00

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Qualifying

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Qualifying

Bruno Spengler (Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse), 2. Platz (1:22,372): "Was für ein spannendes Qualifying! Obwohl ich die Pole Position hier in Oschersleben um eine Tausendstelsekunde verpasst habe, bin ich sehr glücklich - die Qualifikation hat mir heute sehr viel Spaß gemacht. Meine C-Klasse war sehr stark - vielen Dank an mein Team, das mein Auto so gut vorbereitet hat. Ich habe in der vorletzten Kurve einen kleinen Fehler gemacht, das hat mich wahrscheinlich die Pole gekostet. Trotzdem bin ich zufrieden. Ich starte auf der Innenseite, was in Oschersleben kein Nachteil sein muss. Morgen will ich einen guten Start erwischen und dann sehen wir, wie sich das Rennen entwickelt."

Jamie Green (AMG Mercedes C-Klasse), 6. Platz (1:22,111): "Im Vergleich zu meiner Leistung in den Freien Trainings war das Qualifying ein Schritt nach vorne. Ich wäre zwar gerne ins Q4 gekommen, aber hier liegen alle Fahrer sehr eng zusammen und schon ein kleiner Fehler kann den Einzug in den letzten Qualifying-Abschnitt verhindern. Wenn ich morgen ein perfektes Rennen fahre, ist ein Podestplatz durchaus möglich."

Ralf Schumacher (Salzgitter AMG Mercedes C-Klasse), 7. Platz (1:22,149): "Ich hatte mir das vierte Qualifying als Ziel gesteckt, welches ich leider nicht erreicht habe. Es wäre durchaus möglich gewesen, ins Q4 zu gelangen, aber meine schnellste Runde war nicht perfekt. Morgen im Rennen soll es regnen, dann ist wieder alles möglich."

Maro Engel (GQ AMG Mercedes C-Klasse), 9. Platz (1:22,333): "Der neunte Startplatz ist eine ordentliche Ausgangsposition für das Rennen. Das Team hat heute gute Arbeit abgeliefert und wir hoffen, dass wir die richtige Strategie für das morgige Rennen gewählt haben. Von Startplatz neun lautet mein Ziel natürlich, Punkte einzufahren."

David Coulthard (Deutsche Post AMG Mercedes C-Klasse), 12. Platz (1:22,426): "Die Autos werden auf dieser Strecke sehr gefordert. Die Kerbs sind sehr hart und hoch, aber man muss darüber räubern, um eine schnelle Runde zu fahren. Entscheidend ist, dass man sauber fährt. Das habe ich versucht, aber es war nicht so einfach."

Renger van der Zande (stern AMG Mercedes C-Klasse), 13. Platz (1:22,518): "Im ersten Qualifyingabschnitt lag ich mit meiner Zeit noch auf Platz vier. Im zweiten Segment habe ich die Front meines Autos beschädigt, wodurch keine bessere Rundenzeit möglich war. Nun werde ich versuchen, im Rennen anzugreifen und vielleicht mit einem guten Start weiter nach vorne zu kommen."

Susie Stoddart (TV Spielfilm AMG Mercedes C-Klasse), 15. Platz (1:23,275): "Das Auto war heute im Qualifying gut, leider habe ich keine perfekte Runde zustande bekommen. Ich weiß selbst nicht, woran es lag. Der Speed hat einfach gefehlt. Ich bin sehr enttäuscht."

Gary Paffett (THOMAS SABO AMG Mercedes C-Klasse), 17. Platz (keine Zeit): "Das Qualifying verlief für mich sehr enttäuschend. Schon bei der ersten Ausfahrt klang das Auto nicht normal. Leider lassen sich solche Probleme nicht auf die Schnelle während der Session beheben. Jetzt hoffe ich auf das Rennen, denn ich möchte in dieser Saison noch gute Ergebnisse erzielen - vielleicht können wir uns hier mit einer guten Strategie noch etwas verbessern."

Christian Vietoris (Junge Sterne AMG Mercedes C-Klasse), 18. Platz (1:22,507): "Wir wussten, dass uns aus dem letzten Rennen eine Strafversetzung droht und haben unsere Strategie dahingehend ausgelegt. Wir sparten für das Rennen Reifen und haben nun mehr frische Sätze zur Verfügung als unsere Konkurrenten. Morgen greifen wir an - vielleicht schaffe ich es bis in die Top-10."

Norbert Haug, Mercedes-Benz Motorsportchef: "Eine Tausendstelsekunde entspricht auf dieser Strecke 5,6 Zentimetern - auf 3,696 km. Enger kann es nicht zugehen, sonst bekommt es die Zeitnahme nicht mehr geregelt. Aber von seinem zweiten Startplatz aus hat Bruno morgen alle Chancen. Die DTM hat sich mit diesem engen Kampf um Startplatz eins noch größeres Zuschauerinteresse verschafft - Platz eins und Platz zwei waren in der Geschichte dieser großartigen Rennserie noch nie zuvor durch eine Tausendstelsekunde getrennt."

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen