Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Qualifying | DTM.com | Die offizielle Webseite
2012-08-18 16:30:00

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Qualifying

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Qualifying

Jamie Green (Mercedes AMG C-Coupé), 7. Platz (1:24,312): "Ein schwieriger Tag für uns. Wir hatten uns heute natürlich mehr vorgenommen als den siebten Startplatz. Im dritten Qualifying-Abschnitt konnte ich einige gute Rundenzeiten fahren, doch leider reichte es nicht zum Weiterkommen in Q4. Jetzt konzentriere ich mich mit meinem Team auf das Rennen und hoffe, dass mir ein guter Start und ein gutes Ergebnis gelingen. Von Startplatz sieben ist noch nichts verloren."

Robert Wickens (stern Mercedes AMG C-Coupé), 9. Platz (1:24,423): "Der neunte Startplatz ist mein bislang bestes Qualifyingresultat in der DTM, zum ersten Mal gelang mir der Sprung in den dritten Qualifying-Abschnitt. Auf meinen letzten Runden fehlte mir leider ein klein wenig Glück, sonst hätte ich vielleicht ein besseres Ergebnis erzielen können. Aber natürlich bin ich happy bei meinem ersten Start auf dem Nürburgring überhaupt, zum ersten Mal in meiner DTM-Karriere aus den Top-10 zu starten."

Gary Paffett (THOMAS SABO Mercedes AMG C-Coupé), 11. Platz (1:24,486): "Wir hatten uns natürlich mehr als Startplatz elf ausgerechnet. Mein Auto hat sich gut angefühlt und ich habe auf meiner Runde keine großen Fehler gemacht. Umso überraschender ist das Qualifying-Resultat für uns. Noch ist aber nichts verloren. Auch vom elften Startplatz ist noch ein ordentliches Ergebnis mit Punkten möglich."

Ralf Schumacher (Mercedes AMG C-Coupé), 15. Platz (1:24,705): "Das war ein schwieriges Qualifying für uns. Leider kam ich nicht über Rang 15 hinaus. Unser Mercedes AMG C-Coupé war in der ersten Saisonhälfte aber im Renntrim sehr schnell und wir haben am Sonntag noch gute Chancen, ein besseres Ergebnis zu erzielen."

Christian Vietoris (Mercedes-Benz Bank AMG C-Coupé), 18. Platz (1:24,944): "Den Beginn zu meinem Heimrennen auf dem Nürburgring hatte ich mir natürlich anders vorgestellt. Wir konnten bereits in den Trainings erkennen, dass uns ein schwieriges Wochenende erwarten würde. Trotzdem freue ich mich, vor den Augen meiner Fans und meiner Familie fahren zu können und ich werde morgen alles geben, um ein gutes Resultat beim ersten Rennen nach der Sommerpause zu erzielen."

Roberto Merhi (Junge Sterne Mercedes AMG C-Coupé), 20. Platz (1:25,114): "Leider hat es heute nicht für den zweiten Qualifyinga-Abschnitt gereicht. Das hatte aber nichts mit meiner Erkältung zu tun, ich fühle mich wohl. Allerdings hatte ich etwas Schwierigkeiten mit dem Gaspedal, das werden wir uns bis zum Rennen ansehen. Am Sonntag werde ich mein Bestes geben und versuchen, einige Plätze gutzumachen."

Susie Wolff (TV Spielfilm Mercedes AMG C-Coupé), 21. Platz (1:25,275): "Das war noch kein optimaler Start in die zweite Saisonhälfte. Im Training lief es bei mir besser und ich konnte schnellere Rundenzeiten fahren. Jetzt werden wir die Daten bis morgen analysieren und dann werde ich im Rennen voll angreifen, um so viele Positionen wie möglich gutzumachen."

David Coulthard (DHL Paket Mercedes AMG C-Coupé), 22. Platz (1:25,297): "Nach meinem guten Resultat beim letzten Wertungslauf auf dem Norisring in Nürnberg hatte ich mir für das erste Qualifying der zweiten Saisonhälfte mehr vorgenommen. Leider hat das heute nicht geklappt. Von dieser Startposition wird es schwierig, mich morgen weiter zu verbessern, aber Rennen in der Eifel sind bekanntlich unberechenbar."

Norbert Haug, Mercedes-Benz Motorsportchef: "Auch so kann es gehen - und auch damit muss man umgehen können und wir können das. Es ist schon 10 Jahre her, dass der bestplatzierte Mercedes bei einem DTM-Rennen aus der vierten Reihe startete. Im Ziel waren wir dann Dritter, morgen ist also auch noch ein Tag."

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen